13.07.2011
FLUG REVUE

MILDS-Sensoren von Cassidian für KAI Surion

Korea Aircraft Industries hat für seinen Transporthubschrauber Surion bei Cassidian das Flugkörperwarnsystems MILDS (AN/AAR-60) bestellt.<br /> <br /> <br /> <br />

MILDS NH90

Wie der NH90 (Foto) erhält auch der koreanische Surion das Flugkörperwarnsystem MILDS von Cassidian (Foto: Cassidian).  

 

Der Auftrag hat einen Wert von mehreren Millionen Euro und sieht bis 2013 die Lieferung eines ersten Loses mit 24 Einheiten des Missile Launch Detection System vor. Insgesamt umfasst der Vertrag rund 100 Sensoren.

Cassidian hatte sich bereits an der Entwicklung des elektronischen Kampfführungssystems für den Hubschrauber beteiligt, indem es das koreanische Unternehmen Lig Nex1 bei der Systementwicklung unterstützte und in dieser Phase 36 Sensoren lieferte.

MILDS ist ein passives abbildendes Sensorsystem, das die UV-Strahlensignatur anfliegender Flugkörper erfasst. Laut Cassidan ermöglicht die hohe Auflösung zusammen mit einer schnellen Datenverarbeitung eine überaus zuverlässige Identifizierung von Bedrohungen und schließt die Gefahr eines Falschalarms praktisch aus.

Der Surion wurde in Zusammenarbeit zwischen Korea Aerospace Industries und Eurocopter entwickelt. Geplant ist die Beschaffung von rund 250 Hubschraubern.



Weitere interessante Inhalte
P2F-Umrüstung für Egypt Air Erste A330-200 zum Frachterumbau in Dresden

19.04.2017 - Am Dienstag traf in Dresden der erste Airbus A330-200 zum Frachterumbau ein. Das Flugzeug erhält ein seitliches Frachttor und wird beim Erstkunden Egypt Air eingesetzt. … weiter

Seltene Werftgäste bei den Elbe Flugzeugwerken Flughafen Dresden bietet A380-Fototour

13.04.2017 - Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden sind mit Frachterumrüstungen, größeren Checks und der Airbus-Teileproduktion beschäftigt. Weil immer wieder interessante Gäste in die Werft kommen, führte der … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Neues Museum "Bristol Aerospace" öffnet im Sommer Letzte Concorde rollt ins Museum

08.02.2017 - Die letztgeflogene Concorde, Werknummer 216, Kürzel "Alpha Foxtrot" steht künftig in Bristol geschützt unter dem Dach eines neuen Luftfahrtmuseums. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App