14.11.2014
FLUG REVUE

Airbus Defence & SpaceNeue Verzögerungen bei A400M

Das A400M-Programm macht Airbus weiter Sorgen. Verzögerungen bei den Auslieferngen und der Zulassung militärischer Fähigkeiten könnten zu neuen Abschreibungen führen.

A400M Luftwaffe Nr.1 Nacht 2014

Derzeit läuft der Abnahmeprozess für die erste A400M für die Luftwaffe (Foto: Airbus).  

 

In diesem Jahr will Airbus Defence & Space zehn A400M an Kunden übergeben, doch bisher wurden erst vier Maschinen ausgeliefert. Harald Wilhelm, Finanzchef der Airbus Group, nannte denn auch die Abnahmeprozeduren durch die Kunden „schmerzhaft“.

Außerdem gestand er ein, was schon erwartet wurde: Die nächste Entwicklungsstufe, der so genanne SOC.1 (Standard Operational Capability) wurde bis zum notwendigen Termin 1. November nicht zugelassen. Damit besteht nun für die europäischen Kundennationen ein Kündigungsrecht. Dies müsste aber einstimmig wahrgenommen werden und das ist aus Sicht von Airbus „höchst unwahrscheinlich“.

Die Steigerung der Produktionsrate dürfte dazu führen, dass zahlreiche A400M nicht dem 2010 vertraglich vereinbarten Standard entsprechen und dann auf Firmenkosten nachgerüstet werden müssen. Dies sei nicht gerade der „kostengünstigste Weg“, so Wilhelm.

Dieses und nächstes Jahr sind laut Wilhelm entscheidend für das Programm. Nur wenn die versprochenen Fähigkeiten wie taktische Missionen, Lastenabwurf, Luftbetankung und Selbstschutz fertig entwickelt sind sei „die Schlacht gewonnen“

Bis Jahresende soll sich entscheiden, ob die neuen Probleme innerhalb der bereits getätigten Abschreibungen gelöst werden können oder ob neue Abschreibungen notwendig werden. Diese sollten sich laut Wilhelm aber nicht über Jahre hinziehen sondern eine einmalige finanzielle Belastung sein.



Weitere interessante Inhalte
Ersatzteilversorgung bis 2030 gesichert Bundeswehr lässt 26 CH-53 GS umrüsten

27.02.2017 - Die Bundeswehr lässt bei Airbus Helicopters 26 schwere Transporthubschrauber auf zukunftssichere Ersatzteile und Bauteile umrüsten, die ihren Betrieb mindestens bis zum Jahr 2030 ermöglichen. … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

DFS übernimmt Fluglotsenausbildung der Bundeswehr

16.01.2017 - Eine Tochter der Deutschen Flugsicherung, die Kaufbeuren ATM Training, hat die Ausbildung der militärischen Flugsicherungskontrollleiter übernommen. … weiter

Unbemanntes Aufklärungsflugzeug Erster Luftwaffen-Soldat erreicht 2000 Stunden mit Heron 1

05.01.2017 - Beim allerersten Missionsflug eines Heron 1 war Hauptfeldwebel Fabrice Bergmann bereits Crewmitglied. In Mali wurde er jetzt für 2000 Stunden geehrt. … weiter

Ausbildung von Jetpiloten Luftwaffe: 50 Jahre Pilotenschmiede in Sheppard

05.01.2017 - Wer Jetpilot werden möchte, der kommt an Sheppard nicht vorbei. Dort werden junge Flugschüler der Luftwaffe ausgebildet – und das seit 50 Jahren. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App