14.11.2014
FLUG REVUE

Airbus Defence & SpaceNeue Verzögerungen bei A400M

Das A400M-Programm macht Airbus weiter Sorgen. Verzögerungen bei den Auslieferngen und der Zulassung militärischer Fähigkeiten könnten zu neuen Abschreibungen führen.

A400M Luftwaffe Nr.1 Nacht 2014

Derzeit läuft der Abnahmeprozess für die erste A400M für die Luftwaffe (Foto: Airbus).  

 

In diesem Jahr will Airbus Defence & Space zehn A400M an Kunden übergeben, doch bisher wurden erst vier Maschinen ausgeliefert. Harald Wilhelm, Finanzchef der Airbus Group, nannte denn auch die Abnahmeprozeduren durch die Kunden „schmerzhaft“.

Außerdem gestand er ein, was schon erwartet wurde: Die nächste Entwicklungsstufe, der so genanne SOC.1 (Standard Operational Capability) wurde bis zum notwendigen Termin 1. November nicht zugelassen. Damit besteht nun für die europäischen Kundennationen ein Kündigungsrecht. Dies müsste aber einstimmig wahrgenommen werden und das ist aus Sicht von Airbus „höchst unwahrscheinlich“.

Die Steigerung der Produktionsrate dürfte dazu führen, dass zahlreiche A400M nicht dem 2010 vertraglich vereinbarten Standard entsprechen und dann auf Firmenkosten nachgerüstet werden müssen. Dies sei nicht gerade der „kostengünstigste Weg“, so Wilhelm.

Dieses und nächstes Jahr sind laut Wilhelm entscheidend für das Programm. Nur wenn die versprochenen Fähigkeiten wie taktische Missionen, Lastenabwurf, Luftbetankung und Selbstschutz fertig entwickelt sind sei „die Schlacht gewonnen“

Bis Jahresende soll sich entscheiden, ob die neuen Probleme innerhalb der bereits getätigten Abschreibungen gelöst werden können oder ob neue Abschreibungen notwendig werden. Diese sollten sich laut Wilhelm aber nicht über Jahre hinziehen sondern eine einmalige finanzielle Belastung sein.



Weitere interessante Inhalte
US-Präsident zu Besuch in Paris Frankreich begeht Nationalfeiertag mit Luftparade

14.07.2017 - Die Kunstflugstaffel der US Air Force hat am Freitag als Ehrengast an der traditionellen Luftparade über Paris zum französischen Nationalfeiertag teilgenommen. US-Präsident Trump verfolgte den … weiter

Gemeinsames Dach in Toulouse Airbus schließt Konzernumbau ab

04.07.2017 - Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits … weiter

Bundestag-Haushaltsausschuss Grünes Licht für Drohnen

29.06.2017 - Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in der letzten Sitzungswoche vor den Wahlen eine Reihe weiterer Rüstungsprogramme genehmigt. … weiter

Luftwaffen-Transall fliegt im historischen Silber "Silberne Gams" würdigt Penzinger Geschichte der Luftwaffe

31.05.2017 - Die Luftwaffe hat ihre Transall 51+01 im silbernen Farbton der ersten Luftwaffentransporter lackiert, um damit an die 60-jährige Geschichte des LTG 61 in Penzing zu erinnern. … weiter

Kommandowechsel Polen und Spanien übernehmen Baltic Air Policing

04.05.2017 - In Ämari und Siauliai wurden die Luftwaffe und die Königlich Niederländischen Luftstreitkräfte bei der Luftraumüberwachung über Estland, Lettland und Litauen abgelöst. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot