02.03.2010
FLUG REVUE

Österreich: Eurofighter erreichen 1500 Flugstunden

In Österreich hat der Eurofighter nun mehr als 1500 Flugstunden erreicht, so das Verteidigungsministerium in Wien.

Eurofighter Österreich Landung

Die Eurofighter haben in Österreich bis März 2010 über 1500 Flugstunden erreicht (Foto: G. Lee/Eurofighter).  

 

Die Masse der Flugstunden wurden für Priorität-"B"-Einsätze verwendet. Bisher haben die Eurofighter 273 Einsätze geflogen, davon 33 so genannte Priorität-"A"-Einsätze. Priorität-"A"-Einsätze dienen zur unmittelbaren Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben des Bundesheeres, während Priorität-"B"-Einsätze zur Ausbildung oder zur Übung dienen.

Streitkräfteführungskommandant Generalleutnant Günter Höfler stellte fest, „dass der Eurofighter in Österreich noch in der Einführungsphase ist und die volle Einsatzbereitschaft des Systems erst im Jahr 2015 erreicht werden soll." Trotz der nach wie vor laufenden Einführungsphase sei man aber in der Lage, eine 24-stündige aktive Luftraumüberwachung über einen längeren Zeitraum durchzuführen.



Weitere interessante Inhalte
BAE Systems Erster Eurofighter für Oman präsentiert

16.05.2017 - In Warton feierte BAE Systems am Montag das Roll-out des ersten Eurofighter und des ersten neuen Hawk-Trainers für die Royal Air Force of Oman. … weiter

Kommandowechsel Polen und Spanien übernehmen Baltic Air Policing

04.05.2017 - In Ämari und Siauliai wurden die Luftwaffe und die Königlich Niederländischen Luftstreitkräfte bei der Luftraumüberwachung über Estland, Lettland und Litauen abgelöst. … weiter

Eurofighter Meteor-Doppelstart getestet

26.04.2017 - Bei einem Flug über dem Testgelände bei den Hebriden hat ein Eurofighter erstmals zwei Meteor-Lenkwaffen in kurzer Folge verschossen. … weiter

Royal Air Force Eurofighter Typhoons in Rumänien

25.04.2017 - Die RAF hat erstmals Typhoons für ein verstärktes Air Policing nach Konstanza am Schwarzen Meer verlegt. … weiter

Feier bei Leonardo in Turin 500. Eurofighter ausgeliefert

11.04.2017 - Der 500. Eurofighter Typhoon wurde im Leonardo-Werk in Turin an die Aernautica Militare übergeben. Noch 99 weitere Flugzeuge stehen im Auftragsbuch. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App