15.06.2009
FLUG REVUE

Paris Air Show: Premium Aerotec erhält neuen A350-GroßauftragParis Air Show: Premium Aerotec erhält weiteren A350-Lieferauftrag

Premium Aerotec hat heute in Paris mit Airbus einen weiteren Lieferauftrag für die A350 XWB unterzeichnet. Der Auftragswert liege bei 500 Millionen US Dollar, teilte Premium Aerotech mit. Das deutsche Unternehmen im Besitz von EADS, ist damit der größte A350-XWB-Strukturlieferant.

Der deutsche Luftfahrtzulieferer Premium Aerotec hat heute in Paris einen neuen Airbus-Großauftrag gewonnen: Neben den Rumpfsektionen 13/14 und 16/18 liefern das Unternehmen nun auch Fußböden und hintere Druckschotts für die A350 XWB und steigt damit zu deren größtem Strukturlieferanten auf.

Zum Lieferumfang gehört künftig auch das hintere Druckschott der A350 XWB, von der ein Demonstrator-Werkstück aus Kohlefaser in Paris ausgestellt wird. Premium Aerotec baut die Druckschotts nach dem patentierten VAP-Infusionsverfahren und beliefert auch Boeing mit dem etwas rundlicheren hinteren Druckschott der 787.

Premium Aerotec beschäftigt an den Standorten Augsburg, Nordenham und Varel rund 6000 Mitarbeiter und erwartet 2009 einen Jahresumsatz von einer Milliarde Euro.



Weitere interessante Inhalte
Airbus A350 Lufthansa fliegt von München nach Singapur

21.06.2017 - Ab März 2018 fliegt die Lufthansa fünfmal in der Woche von München nach Singapur. Eingesetzt wird auf der Langstrecke ein Airbus A350. … weiter

Rolls-Royce Produktionsstart des Trent XWB in Dahlewitz

14.06.2017 - Rolls-Royce hat am Mittwoch offiziell die neue Montagelinie für Trent-XWB-Triebwerke in Dahlewitz eröffnet. … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

07.06.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits über 800 Flugzeuge wurden an mehr als 40 Kunden verkauft. … weiter

Lichtingenieure machen Jets besser sichtbar Spanier erleuchten Airbus

02.06.2017 - Im spanischen Getafe sorgt ein zentrales Airbus-Entwicklungsbüro für die optimale Außenbeleuchtung aller Airbus-Luftfahrzeuge. Bis zu 41 Außenlichter sorgen an jedem Flugzeug für die bessere … weiter

Airbus Verfahren zur Reparatur von Verbundwerkstoffen weiterentwickelt

29.05.2017 - Um Schäden an Verkehrsflugzeugen mit einem hohen Anteil an Verbundwerkstoffen reparieren zu können, hat Airbus neue Werkzeuge entwickelt und erreicht damit einen höheren Grad an Automatisierung. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App