08.05.2014
FLUG REVUE

Auftrag für SikorskyS-92 wird neuer Präsidentenhubschrauber

Die US Navy hat Sikorsky mit der Entwicklung eines neuen Präsidentenhubschraubers auf Basis der S-92 beauftragt. Der US-Hersteller war einziger Anbieter.

VH-92 Whitehouse 2014

Der US-Präsident soll nach 2020 mit einer speziell ausgerüsteten Version der Sikorsky S-92 fliegen (Foto: Sikorsky).  

 

Nach Ende der Ausschreibungsfrist im August 2013 hatte sich gezeigt, dass Northrop Grumman/AgustaWestland (AW101), Boeing (H-47 Chinook) und Bell-Boeing (V-22) kein Interesse an dem Programm haben. AgustaWestland sah die Vorgaben so formuliert, dass sie „bedeutende Vorteile für unsere wahrscheinliche Konkurrenz haben“ und die Erfolgsaussichten daher zu schlecht seien, um die Kosten eines Angebots zu rechtfertigen.

Der jetzige Festpreis-Entwicklungsvertrag mit Sikorsky beläuft sich auf 1,24 Milliarden Dollar und umfasst sechs S-92 für die Erprobung sowie zwei Simulatoren für die Piloten- und Technikerausbildung.

Die beiden EMD-Modelle für Flugtests in Patuxent River müssen im Laufe des Jahres 2018 geliefert werden. Es folgen dann vier System Demonstration Test Articles (SDTA) für die Truppenerprobung und den späteren Einsatz.

Ab 2019 könnte die Navy dann in drei Tranchen 17 Serienmaschinen bestellen. Sie müssten bis 2013 geliefert werden.

Die Fertigung eines „VH-92“-Präsidentenhubschraubers wird ein komplizierter Prozess. Er beginnt in Coatesville, Pennsylvania, mit dem Bau einer S-92-Zelle, die dann in Stratford, Connecticut modifiziert und mit militärischen Systemen ausgerüstet wird. Weiter geht es zu Lockheed Martin in Owego, wo die umfanreichen Kommunikationssysteme installiert werden. Sikorsky wird abschließend die Kabine komfortabel ausstatten.

Der aktuelle VXX-Wettbewerb war notwendig geworden, da das vorherige Programm 2009 nach erheblichen Kostensteigerungen gestoppt worden war. 2005 hatte ein Team von AgustaWestland und Lockheed mit der AW101 gewonnen. Die neue Ausschreibung begann im November 2012.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Schwerlasthubschrauber Sikorsky CH-53K erhält Freigabe für Vorserie

07.04.2017 - Das Pentagon hat die Fertigung der ersten CH-53K King Stallion aus de rSerie freigegeben. Sie sollen 2020 geliefert werden. … weiter

Ersatzteilversorgung bis 2030 gesichert Bundeswehr lässt 26 CH-53 GS umrüsten

27.02.2017 - Die Bundeswehr lässt bei Airbus Helicopters 26 schwere Transporthubschrauber auf zukunftssichere Ersatzteile und Bauteile umrüsten, die ihren Betrieb mindestens bis zum Jahr 2030 ermöglichen. … weiter

US-Wahl bei der Luftwaffe Boeing CH-47F gegen Sikorsky CH-53K

21.12.2016 - Die Luftwaffe sucht einen Nachfolger für ihre Sikorsky- CH-53-Modelle. Boeing und Sikorsky konkurrieren um das Geschäft. Die Lieferungen sollen 2022 beginnen. … weiter

Riesen mit Rotoren Top 10: Die schwersten Hubschrauber der Welt

08.12.2016 - Kaum ein anderes Fluggerät bietet so viele Einsatzmöglichkeiten wie der Hubschrauber. Besonders als Transporter kann er schwer zugängliche Gegenden erreichen. Vor allem für militärische Zwecke stiegen … weiter

FLUG REVUE-Reihe: Faszination Drohnen (3) Drohneneinsatz im Rettungsteam

08.12.2016 - Drohnen gibt es in unterschiedlichsten Größen und mit unterschiedlichsten Fähigkeiten. Lockheed Martin ließ jetzt solche Drohnentypen im Verbund ein Feuer löschen, eine Person aufspüren und diese in … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App