23.05.2012
FLUG REVUE

Saudi-Arabien kauft Pilatus PC-21 und Hawk AJT

Mit neuen Schulflugzeugen will Saudi-Arabien seine Piloten besser auf moderne Kampfflugzeugmuster wie Typhoon und F-15SA vorbereiten. Die Kosten liegen bei 1,6 Milliarden Pfund (1,2 Mrd. Euro).

Hawk AJT Demo

BAE Systems wird ab 2016 22 Hawk AJT an Saudi-Arabien liefern (Foto: BAE Systems).  

 

Hauptauftragnehmer BAE Systems erhielt den Vertrag im Rahmen einer Regierungsvereinbarung zwischen Großbritannien und dem Königreich am Golf. Er umfasst die Lieferung von 55 Pilatus PC-21 ab 2014 und von 22 Hawk-Jettrainern ab 2016.

Dazu kommen noch 25 Schulflugzeuge für die Grundausbildung, wobei das Muster hier noch offen ist. Mit eingeschlossen sind außerdem Simulatoren, Ausbildungssysteme und ein Unterstützungspaket mit Ersatzteilen und Dokumentation.

Für BAE Systems ist der Auftrag sehr wichtig, denn die Fertigung der Hawk AJT liefe sonst aus. Auf jeden Fall wird die Fertigung von Brough nach Warton verlegt, so dass 218 der 865 angekündigten Entlassungen vorerst vermieden werden können.

Saudi-Arabien ersetzt mit den neuen Mustern die vorhandenen Hawk Mk 65/65A und die Pilatus PC-9.



Weitere interessante Inhalte
Erster Besuch im Heimathafen „Queen Elizabeth“ in Portsmouth

16.08.2017 - Der neue Flugzeugträger der Royal Navy ist am Mittwochmorgen zum ersten Mal in seinen künftigen Heimathafen Portsmouth eingelaufen. … weiter

Graflight V-8 USAF testet neuen Dieselmotor

16.08.2017 - Beim Arnold Engineering and Development Center hat die USAF einen speziell für Luftfahrtanwendungen entwickelten Dieselmotor mit 4,3 Liter Hubraum getestet. … weiter

„Combat Hammer“ in Hill AFB F-35A testet Waffeneinsatz

15.08.2017 - Die US Air Force hat die erste operationelle Testphase für Luft-Boden-Einsätze mit der Lockheed Martin F-35A durchgeführt. … weiter

DARIN-III-Programm Indischer Jaguar fliegt mit AESA-Radar

14.08.2017 - Hindustan Aeronautic Limited hat mit der Flugerprobung des ELM-2052-Radars von ELTA im Jaguar begonnen. Damit soll der Jagdbomber noch bis in die 2030er Jahre einsatzfähig bleiben. … weiter

Honeywell Gesundheitsmonitoring für Sensoren

14.08.2017 - Der US-Technologiekonzern Honeywell führt eine Reihe von selbst-diagnostizierenden Näherungssensoren ein, die Schäden und Fehler an anderen Sensoren feststellen sollen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot