13.08.2014
FLUG REVUE

JMR-TD-Programm der US ArmySB>1 Defiant gegen V-280 Valor

Die US Army hat am Dienstag ihre Wahl von zwei Technologievorschlägen für künftige Mehrzweckhubschrauber bekannt gegeben. Sikorsky/Boeing und Bell sollen bis 2017 je einen Versuchsträger in die Luft bringen.

SB>1 Defiant 2014

Die von Sikorsky mit Boeing entwickelte SB>1 Defiant soll 2017 fliegen (Foto: Sikorsky).  

 

Für das Programm Joint Mulit-Role Technology Demonstrator Phase 1 (JMR-TD) waren zunächst vier Vorschläge ausgewählt worden. Ausgeschieden sind nun Karem Aircraft (Kipprotor) und AVX (Koaxialrotor mit Schubpropeller).

Sikorsky und Boeing setzen bei ihrer SB>1 Defiant (kühn) auf das mit der X2 schon im Flug erprobte Konzept von sehr steifen, eng übereinander angeordneten Koaxialrotoren kombiniert mit einem Schubpropeller. Damit sollen Geschwindigkeiten von 425 km/h möglich sein.

Bell V-280 Valor Staublandung 2013

Bell setzt beim JMR-TD-Wettbewerb auf den Kipprotorentwurf V-280 Valor. (Foto: Bell).  

 

Bells V-280 Valor (Mut, Tapferkeit) ist laut Hersteller ein Kipprotor der dritten Generation, beim dem zur die Rotoren und nicht die Motoren geschwenkt werden. Als Höchstgeschwindigkeit werden 520 km/h angepeilt.

Mit dem JMR-TD-Programm will das US Army Aviation Technology Directorate (AATD) die Drehflüglerleistungen einen großen Schritt voranbringen, nachdem seit vielen Jahrzehnten nur bewährte Muster wie UH-60, CH-47 und AH-64 modernisiert wurden. Auf Basis der gewonnenen Erfahrungen könnte dann gegen Ende des nächsten Jahrzehnts zunächst ein Nachfolger der Black Hawk entwickelt werden.



Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

28.04.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Börsengang könnte eine halbe Milliarde Dollar einbringen Korean Air will mit Jin Air an die Börse

27.04.2017 - Korean Air will noch in diesem Jahr ihre Niedrigpreistochter Jin Air an die Börse bringen. … weiter

Flottenausbau nach gutem Geschäftsjahr EL AL kündigt Kabinenmodernisierung an

27.04.2017 - Die israelische Fluggesellschaft EL AL hat für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Gewinn von 81 Millionen Dollar bekannt gegeben. 2017 soll die Flotte erstmals mit der Boeing 787 modernisiert werden. Auch … weiter

Flugstundenkosten Die teuersten Flugzeuge der US Air Force

26.04.2017 - Militärflugzeuge können nicht nur in der Beschaffung exorbitant teuer sein, auch der laufende Betrieb verschlingt teils immense Kosten, wie eine Aufstellung des Pentagon zeigt. … weiter

Neue deutsche Fluggesellschaft Azur Air ist startbereit

26.04.2017 - In Düsseldorf bereitet sich die neue deutsche Fluggesellschaft Azur Air auf ihren Betriebsbeginn Mitte Juni vor. Im Mai treffen die beiden Boeing 767-300ER an der rheinischen Heimatbasis ein. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App