16.09.2010
FLUG REVUE

Schleudersitzproblem: Eurofighter bleiben am Boden

Wegen eines Problems mit dem Martin-Baker Mk.16-Schleudersitz wurde der Ausbildungsflugbetrieb mit dem Eurofighter gestern bei den Nutzerstaaten vorerst eingestellt.

Eurofighter Halle Laage

Wegen eines Problems mit dem Schleudersitz hat die Luftwaffe ihre Eurofighter ab dem 15. September 2010 gegroundet (Foto: G. Lee/Eurofighter).  

 

Laut österreichischem Verteidigungsministerium wurde die Unterbrechung notwendig, „weil sich bei falscher Handhabung bei einem Ausstieg des Piloten mittels Schleudersitz der Fallschirm vom Piloten trennen könnte.“ Diese Erkenntnis stammt aus den laufenden Untersuchungen des Eurofighter-Absturzes vom 24. August in Spanien.

„Nun werden die Piloten in ein neues Verfahren eingewiesen. Danach soll der Ausbildungs- und Übungsbetrieb wieder aufgenommen werden,“ so das BMVLS. Die Überwachung des Luftraumes wird in Österreich weiterhin durch den Eurofighter sichergestellt. Für Einsatzflüge - sogenannte Priorität A-Flüge – sei die Maschine „uneingeschränkt einsatzbereit“, hieß es in Wien.

Die deutsche Luftwaffe hat ihre Eurofighter dagegen seit gestern komplett gegroundet. Der QRA-Dienst (Quick Reaction Alert) wurde auch in Neuburg von der F-4F Phantom übernommen, wozu einige Maschinen des JG 71 „Richthofen“ von Wittmund nach Süddeutschland verlegten.

Bei der Royal Air Force gilt das Flugverbot lediglich für Ausbildungsflüge, während der QRA-Dienst in Großbritannien und auf den Falklandinseln weiter vom Typhoon sichergestellt wird.



Weitere interessante Inhalte
Schon über 400 Flugzeuge im Einsatz Eurofighter: Auslieferungs-Meilensteine

11.04.2017 - Der Eurofighter wird von den Partnerfirmen an den Standorten Getafe (Spanien), Manching (Deutschland), Warton (Großbritannien), und Turin (Italien) endmontiert. … weiter

Luftraumsicherung für die NATO Italienische Eurofighter fliegen in Island

30.03.2017 - Im Rahmen der regelmäßigen Air Policing-Missionen der NATO in Island hat die Aeronautica Militare sechs Eurofighter nach Keflvik verlegt. … weiter

“Verdacht auf Betrug” Österreich verklagt Eurofighter und Airbus

16.02.2017 - Das österreichische Verteidigungsministerium hat bei der Staatsanwaltschaft Wien eine Strafanzeige wegen des Verdachts auf arglistige und betrügerische Täuschung gegen die Airbus Defence and Space … weiter

Air Policing Baltikum Luftwaffe weiter in Ämari

05.01.2017 - Nach vier Monaten in Estland endete für das Taktische Luftwaffengeschwader 74 aus Neuburg der Einsatz im Baltikum. Seit 5. Januar ist das Taktische Luftwaffengeschwader 71 „Richthofen“ in Ämari im … weiter

Übung der Royal Air Force Eurofighter der Royal Air Force auf Asientour

02.01.2017 - Für Übungen in Malaysia, Japan und Südkorea verlegte die Royal Air Force acht Eurofighter nach Asien. Die Crews konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App