28.09.2013
FLUG REVUE

Zustimmung zur Beschaffung von 22 KampfflugzeugenSchweiz: Gripen E nimmt letzte parlamentarische Hürde

In ihren Schlussabstimmungen haben Ständerat und Nationalrat am Freitag der Beschaffung von 22 Gripen-Kampfflugzeugen zugestimmt.

Saab Gripen Matterhorn

Die Saab Gripen war bereits mehrfach zu Tests in der Schweiz (Foto: Saab).  

 

Der Nationalrat verabschiedete das Geschäft mit 119 gegen 71 Stimmen bei 4 Enthaltungen, der Ständerat mit 25 gegen 17 Stimmen. Beide Kammern hatten das Thema bereits im Laufe des September behandelt und den Kauf gebilligt, so dass die Schlussabstimmung zum Ende der Herbstssession nur noch eine Formalie war.

Gegen die Beschaffung der 22 Kampfjets haben die SP und die Grünen sowie die Grünliberalen das Referendum angekündigt. Die Frist wird in den nächsten Tagen im Bundesblatt publiziert. Kommen innert 100 Tagen die für das Referendum nötigen 50000 Unterschriften zusammen, hat das Volk voraussichtlich im Mai oder im September 2014 das letzte Wort.

Zur Abstimmung käme das Gripen-Fonds-Gesetz. Dieses regelt die Finanzierung der 22 Kampfflugzeuge. Vorgesehen ist, dass die Armee aus ihrem jährlichen Gesamtbudget - aktuell 4,7 Milliarden Franken - über 10 Jahre jährlich rund 300 Millionen Franken in einen Fonds einzahlt, um so die Jets zu finanzieren.



Weitere interessante Inhalte
Über ein Jahr nach dem Rollout Saab Gripen E startet zum Erstflug

15.06.2017 - Am Donnerstag ist die Saab Gripen E in Linköping zum ersten Mal geflogen. Im Cockpit des neuen Mehrzweck-Kampfflugzeugs saß Marcus Wandt. … weiter

Flughafen Singapur-Changi Neue Systeme für die Bodenkontrolle

07.04.2017 - Der Flughafen Changi erneuert seine Führungs- und Steuerungssysteme für Bodenbewegungen mit einer Lösung des schwedischen Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Saab. … weiter

Diehl Defence mit dabei Saab entwickelt neuen Seezielflugkörper

31.03.2017 - Saab hat von der schwedischen Regierung den Auftrag für die Entwicklung einer neuen Generation von Seezielflugkörpern erhalten. … weiter

Saab 340 von REX Notlandung nach Propellerverlust

20.03.2017 - In Sydney musste eine Saab 340 von Regional Express am vergangenen Freitag notlanden. Die Maschine hat im Landeanflug ihren Propeller verloren. … weiter

Vertragsunterzeichnung zwischen Saab und NATS RemoteTower für Großbritannien

06.03.2017 - Die britische National Air Traffic Services (NATS) beauftragt den Flugzeugbau- und Rüstungskonzern Saab mit der Installation eines Remote Tower Vorführmodells. Die Flugsicherungsorganisation möchte so … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App