02.04.2012
FLUG REVUE

Schweizer Luftwaffe erhält modernisierte Super Puma

In Emmen fand heute die offizielle Übergabe der ersten beiden werterhaltenden Super Pumas an die Schweizer Luftwaffe statt. Die Helikopter sollen so für weitere 15 Jahre einsatzfähig bleiben.

Super Puma TH06

Die 15 Super Puma der Schweizer Luftwaffe werden bei RUAG in Emmen modernisiert (Foto: RUAG).  

 

Die wichtigsten Neuerungen im umgebauten Super Puma sind unter anderem ein modernes Flight Management System, zwei Global Positing Systeme (GPS), ein Trägheitsnavigationssystem, ein modernes digitales Kartensystem, Datenaufzeichnungsgeräte, ein Anti-Kollisionswarnsystem sowie neue Funksysteme (Polizeifunk, Crypto und Satellitenübermittlung)

Mit dem umfassenden Werterhaltungsprogramm wird der umgebaute Super Puma auf einen vergleichbaren technischen Stand wie die ebenfalls in der Luftwaffe eingesetzten Cougar Transporthelikopter (Rüstungsprogamm 98) gebracht.

Der Erstflug des Prototypen TH06 (Technische Bezeichnung des neuen Super Puma) fand am 9. Dezember 2010 in Emmen statt und wurde durch die Testpiloten von armasuisse durchgeführt.

Das Werterhaltungsprogramm, das durch RUAG Aviation in Emmen durchgeführt wird, soll im Jahr 2014 mit der Abgabe des letzten von 15 Super Puma (TH06) an die Luftwaffe angeschlossen sein.

Die Super Puma Flotte wurde in zwei Tranchen von 1987 bis 1989 und von 1991 bis 1993 beschafft.



Weitere interessante Inhalte
„White Out“-Versuche mit der EC635 RUAG integriert Piloten-Assistenz für NATO-Flugversuche

20.03.2017 - Im Auftrag der Schweizer Luftwaffe hat RUAG Aviation einen EC635 zu Testzwecken mit einem Piloten-Assistenz- und Sicherheitssystem ausgerüstet. … weiter

Kampfhubschrauberregiment 36 Tiger-Verlegung nach Mali hat begonnen

16.03.2017 - Mit dem Straßentransport von Fritzlar nah Leipzig hat die Verlegung von vier Kampfhubschraubern des Heeres für den UN-Einsatz MINUSMA begonnen. … weiter

Verteidigungsminister bei Airbus Helicopters H160 für das französische Militär

06.03.2017 - Die neue H160 von Airbus Helicopters soll laut Verteidigungsminister le Drian als Basis für einen Helicoptère Interarmées Léger dienen, der im nächsten Jahrzehnt eingeführt wird. … weiter

QinetiQ-Auftrag für Airbus Helicopters H125 für die Testpilotenausbildung

01.03.2017 - Für die Ausbildung von Testpiloten und –Ingenieuren an der Empire Test Pilots‘ School (ETPS) hat der Betreiber QinetiQ vier H125 Helikopter bestellt, die 2019 geliefert werden sollen. … weiter

Ersatzteilversorgung bis 2030 gesichert Bundeswehr lässt 26 CH-53 GS umrüsten

27.02.2017 - Die Bundeswehr lässt bei Airbus Helicopters 26 schwere Transporthubschrauber auf zukunftssichere Ersatzteile und Bauteile umrüsten, die ihren Betrieb mindestens bis zum Jahr 2030 ermöglichen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App