10.04.2014
FLUG REVUE

Textron AirLandScorpion erreicht 50 Flugstunden

Der leichte Aufklärungs- und Kampfjet von Textron AirLand hat seit dem Erstflug im Dezember nun über 50 Flugstunden absolviert.

Scorpion Flug 2014

Der Scorpion-Jet erreichte bis Anfang April 2014 über 50 Flugstunden (Foto: Textron AirLand).  

 

Nach Angaben des Hersteller wurden dabei die maximale Fluggeschwindigkeit von 795 km/h (430 KTAS) und Flughöhen von 9145 Metern erreicht. Die Überziehgeschwindigkeit liegt bei unter 167 km/h.

Laut Testpilot Dan Hinson zeigte sich die Scorpion bisher wendig, mit genügend Schubüberschuss und stabilem Verhalten im Landeanflug. Das hydraulische Flugsteuersystem, das aus dem der Citation X abgeleitet ist, macht keine Probleme.

Auch die Systeme insgesamt erwiesen sich laut Chefingenieur Dale Tutt als sehr zuverlässig. Dies wurde auch erwartet, denn in vielen Fällen griff das Entwicklungsteam auf bewährte Geräte zurück. Da die Avionik nicht hoch integriert ist seien Softwareänderungen momentan recht zügig möglich, so Tutt.

Textron Air Land plant in diesem Jahr etwa 300 bis 400 Flugstunden in etwa 150 Flügen.



Weitere interessante Inhalte
NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter

Neuer Seezielflugkörper Erster kompletter LRASM-Testflug von der B-1B

22.08.2017 - Die Long Range Anti-Ship Missile von Lockheed Martin hat ihren ersten kompletten Testflug bis zum Einschlag im Ziel absolviert. Startplattform war eine B-1B Lancer. … weiter

Luftwaffe Holloman: Tornado und F-16 fliegen letztmals gemeinsam

21.08.2017 - Mit der anstehenden Auflösung des Fliegerischen Ausbildungszentrums in Holloman AFB vor Augen wurde der letzte gemeinsame Flug von Tornado und F-16 angesetzt. … weiter

Start am Samstag Schweizer Super Pumas zur Waldbrandbekämpfung in Portugal

20.08.2017 - Am Samstagmittag ist ein Detachement der Schweizer Armee in Richtung Portugal abgeflogen. Drei AS332M1 Super Puma sollen bei der Waldbrandbekämpfung helfen. … weiter

Marschflugkörper von Raytheon 4000. Tomahawk Block IV ausgeliefert

17.08.2017 - Raytheon hat die 4000. Tomahawk Block IV an die US Navy übergeben. Der Marschflugkörper soll noch bis 2040 im Dienst bleiben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot