10.04.2014
FLUG REVUE

Textron AirLandScorpion erreicht 50 Flugstunden

Der leichte Aufklärungs- und Kampfjet von Textron AirLand hat seit dem Erstflug im Dezember nun über 50 Flugstunden absolviert.

Scorpion Flug 2014

Der Scorpion-Jet erreichte bis Anfang April 2014 über 50 Flugstunden (Foto: Textron AirLand).  

 

Nach Angaben des Hersteller wurden dabei die maximale Fluggeschwindigkeit von 795 km/h (430 KTAS) und Flughöhen von 9145 Metern erreicht. Die Überziehgeschwindigkeit liegt bei unter 167 km/h.

Laut Testpilot Dan Hinson zeigte sich die Scorpion bisher wendig, mit genügend Schubüberschuss und stabilem Verhalten im Landeanflug. Das hydraulische Flugsteuersystem, das aus dem der Citation X abgeleitet ist, macht keine Probleme.

Auch die Systeme insgesamt erwiesen sich laut Chefingenieur Dale Tutt als sehr zuverlässig. Dies wurde auch erwartet, denn in vielen Fällen griff das Entwicklungsteam auf bewährte Geräte zurück. Da die Avionik nicht hoch integriert ist seien Softwareänderungen momentan recht zügig möglich, so Tutt.

Textron Air Land plant in diesem Jahr etwa 300 bis 400 Flugstunden in etwa 150 Flügen.



Weitere interessante Inhalte
US Air Force F-35A besuchen Estland

26.04.2017 - Die erstmals nach Europa verlegten F-35A Lightning II der USAF haben am Dienstag einen Blitzbesuch auf der Luftwaffenbasis Ämari absolviert. … weiter

Flugstundenkosten Die teuersten Flugzeuge der US Air Force

26.04.2017 - Militärflugzeuge können nicht nur in der Beschaffung exorbitant teuer sein, auch der laufende Betrieb verschlingt teils immense Kosten, wie eine Aufstellung des Pentagon zeigt. … weiter

Eurofighter Meteor-Doppelstart getestet

26.04.2017 - Bei einem Flug über dem Testgelände bei den Hebriden hat ein Eurofighter erstmals zwei Meteor-Lenkwaffen in kurzer Folge verschossen. … weiter

Royal Air Force Eurofighter Typhoons in Rumänien

25.04.2017 - Die RAF hat erstmals Typhoons für ein verstärktes Air Policing nach Konstanza am Schwarzen Meer verlegt. … weiter

Trainer-Wettbewerb der USAF Boeing fliegt zweiten T-X-Prototyp

25.04.2017 - Der zweite von Boeing und Saab entwickelte T-X-Trainer hat in St. Louis seinen Erstflug absolviert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App