29.01.2010
FLUG REVUE

Sikorsky CH-53GA (Eurocopter)Sikorsky CH-53GA

Donauwörth, February 10, 2010 -- The CH-53GA medium-lift military transport helicopter successfully completed its maiden flight over the Bavarian town of Donauwörth today before an admiring crowd of approximately 150 guests.

Eurocopter CH-53GA

Eurocopter hat die modernisierte Sikorsky CH-53GA seit Januar 2010 im Flugtest (Foto: Eurocopter).  

 

Eurocopter test pilot Rene Nater and flight engineer Antoine Van Gent were at the controls. This first flight (which actually was on 29 January 2010) came just three years after the contract was awarded, and represents a major milestone for the CH-53GA program, as well as for Eurocopter Germany's support centre for the German Army helicopters. Thanks to the new upgrades, the helicopter’s service life has been extended to 2030. Training flights are slated for early 2011, with the first deliveries of the retrofitted helicopters later in the same year. The German Armed Forces will then be able to deploy the CH-53GA with its state-of-the-art equipment for international missions (e.g. Afghanistan).

As Senior Vice-President Ralf Barnscheidt, responsible for German military contracts at Eurocopter Deutschland GmbH, points out: “Over the past 30 years, the Eurocopter support centre for German Army helicopters has completed many important upgrades on the CH-53G transport helicopter, working in cooperation with the Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (Federal Agency for Defense Technology and Procurement). I am extremely pleased to see the CH53-GA flying today, as it further demonstrates the successful cooperation we enjoy with the German Armed Forces that has enabled us to complete the program on time and within budget.”

Functional Requirements – Optimized Implementation

The CH-53G is being retrofitted so that the helicopter can be deployed in a wide range of national and international missions. The following major functional requirements for the CH-53GA have been defined and embodied:
# Improved display and flight control systems via state-of-the-art digital avionics
#  Advanced accurate navigation system and improved flight capabilities in line with international IFR flight regulations
# Integration of a new automatic flight control systemAFCS/4-axis-autopilot) with automatic hovering
# Installation of auxiliary fuel tanks in the cabin to increase the range to 1,200 km
# Upgrade of communication equipment for joint missions with Tiger and NH90 helicopters
# Integration of a modular mission equipment package including FLIR (Forward Looking Infrared), satellite communication system (SatCom) and a cutting-edge electronic warfare system (EWS) for self-defense and identification of threats

Production work on the CH-53GA is scheduled to start at the Donauwörth plant in 2011 and continue through 2013. The first helicopters will be made available to the German Army before the end of 2011.

The CH-53G in Action – Domestic and International Missions

The CH-53G has been in service for over 35 years, and in the years to come it will continue to form the backbone of the German Army’s deployments in foreign missions. The helicopter is used to harsh conditions. Since entering service it has been the cornerstone of the German Army's versatile troop and equipment transport units as part of the country's NATO obligations, and has also been an important platform for operations in foreign missions in cooperation with other NATO forces. The helicopter has served in conflicts from Kosovo to Kabul since the early 1990s. In addition, it has been deployed in numerous missions to provide aid during national and international catastrophes such as forest fires and floods. The CH-53GA will meet the German Army’s need to expand the mission capabilities of its medium-lift transport helicopters for domestic missions and deployment abroad.

Working Closely with the German Army

Eurocopter’s support center for German Army helicopters at Donauwörth is under contract to retrofit a total of 40 medium-lift CH-53G transport helicopters to CH-53GA configuration. The work includes the repair of airframe fatigue due to extensive use and ageing in order to extend the helicopters’ design life from 6,000 to 10,000 flight hours. The entire electrical system, which is nearly 35 years old, will also be replaced. The entire support center for German Army helicopters is involved in the development work on the CH-53GA. The center has experienced substantial growth over the last twenty years; the work force of 69 employees in 1991 has increased to 530 employees today, and still shows an upward trend.

About Eurocopter

Established in 1992, the Franco-German-Spanish Eurocopter Group is a Division of EADS, a world leader in aerospace, defense and related services. The Eurocopter Group employs approx. 15,600 people. In 2008, Eurocopter confirmed its position as the world’s No. 1 helicopter manufacturer in the civil and parapublic market, with a turnover of 4.5 billion Euros, orders for 715 new helicopters, and a 53 percent market share in the civil and parapublic sectors. Overall, the Group’s products account for 30 percent of the total world helicopter fleet. Its strong worldwide presence is ensured by its 18 subsidiaries on five continents, along with a dense network of distributors, certified agents and maintenance centers. More than 10,000 Eurocopter helicopters are currently in service with over 2,800 customers in more than 140 countries. Eurocopter offers the largest civil and military helicopter range in the world.

-----------------------------------------------------

Eurocopter feiert termingerechten Erstflug des Militärhubschraubers CH-53GA

Donauwörth, 10. Februar 2010 -- Der mittlere Transporthubschrauber CH-53GA absolvierte heute vor etwa 150 geladenen Gästen seinen Jungfernflug am bayerischen Himmel von Donauwörth. Geflogen wurde der Militärhubschrauber von Rene Nater, Eurocopter Experimental Test Pilot und Antoine Van Gent Flugversuchsingenieur. Dieser Erstflug, drei Jahre nach Vertragsunterzeichnung, ist für das Projekt CH-53GA, sowie für das Betreuungszentrum Bundeswehrhubschrauber bei der Eurocopter Deutschland GmbH in  Donauwörth ein wichtiger Meilenstein. Durch die Produktverbesserung verlängert sich die Nutzungsdauer des CH-53GA Hubschraubers bis ins Jahr 2030. Nach den Trainingsflügen Anfang 2011 und der ersten Übergabe im gleichen Jahr können die Bundeswehrsoldaten mit der CH-53GA mit moderner Ausrüstung internationale Missionen (z.B. Afghanistan) unterstützen.

„Bereits in der Vergangenheit wurden zwischen dem Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB) und dem Eurocopter-Betreuungszentrum Bundeswehrhubschrauber wichtige Verträge für den Transporthubschrauber CH-53G abgeschlossen“ betont Ralf Barnscheidt, Geschäftsführer für Regierungskunden bei der Eurocopter Deutschland GmbH. „Um so mehr freut es mich die CH-53GA heute fliegen zu sehen; ein weiter Beweis für die offene und erfolgreiche Zusammenarbeit mit unserem Kunden Bundeswehr, die dazu geführt hat, dass wir das gemeinsame Programm pünktlich und im definierten Kostenrahmen umsetzen konnten,“ so Barnscheidt weiter.

Funktionale Forderungen – optimale Umsetzung

Ziel der Produktverbesserung CH-53G war es, diesen Hubschraubertyp mit der Fähigkeit auszustatten, für verschiedene nationale und internationale Missionen einsatzbereit zu sein. Dabei wurden folgende wesentliche funktionale Forderungen an den CH-53GA gestellt und umgesetzt:
# Verbesserung der Anzeige- und Bedienelemente dank modernem, digitalen
Avioniksystem
# Verbesserung der Navigationsgenauigkeit und Flugfähigkeit nach internationalen
Instrumentenflugbedingungen
# Integration einer neuen Flugregelanlage (4-Achsen-Autopilot) einschließlich
Schwebeflugautomatik = AFCS/Automatic Flight Control System
# Reichweitenerhöhung auf bis zu 1.200 km dank eingerüsteter Innentanks
# Modifizierung von Avionik und der Kommunikationsmittel für den Einsatz im Verbund mit
den Hubschraubertypen Tiger und NH90
# Integration einer modularen Missionsausstattung; dazu gehören Infrarot-Beobachtungssystem (FLIR – Forward Looking Infrared System), Satellitenkommunikation (SatCom) und ein modernes Electronic Warfare System (EWS) zum elektronischen Selbstschutz und zur Erkennung von Bedrohungen.

Bis Ende 2011 werden die ersten CH-53GA für die Truppe der Bundeswehr zur Verfügung stehen. Eine Serienproduktion am Standort Donauwörth ist für das Zeitfenster 2011 bis 2013 geplant.

Der CH-53G im Einsatz – nationale und internationale Missionen

Der Hubschrauber CH-53G ist seit mehr als 35 Jahren und auf absehbare Zeit das Rückgrat aller Bundeswehr-Missionen im Ausland und extremer Beanspruchung ausgesetzt. Er ist seit seiner Einführung nicht nur der Grundpfeiler flexiblen Truppen- und Materialtransports der Bundeswehr im Rahmen aller Aufgaben innerhalb des deutschen NATOVerteidigungsauftrags gewesen, sondern er fungiert auch seit Beginn der Neunziger Jahre als zentrale Stütze aller Out-of-Area-Einsätze der Bundeswehr und vieler Einsatzkräfte anderer NATO-Staaten in den Krisenregionen vom Kosovo bis Kabul. Auch der Einsatz bei nationalen und internationalen Katastrophen, wie beispielsweise Waldbrand- oder Hochwasserkatastrophen stellt ein wesentliches Aufgabenpaket dar. Mit der CH-53GA wird zeitnah der Bedarf der deutschen Bundeswehr an operativer Erweiterung der Einsatzfähigkeit ihrer Transporthubschrauber für nationale und internationale Missionen erreicht.

Hand in Hand mit der Bundeswehr

Das in Donauwörth ansässige Betreuungszentrum Bundeswehrhubschrauber von Eurocopter ist mit der Modifikation von insgesamt 40 mittleren Transporthubschraubern des Typs CH-53G auf die Version CH-53GA beauftragt. Dabei werden auch die durch Nutzung und Alterung auftretenden Schwachstellen der Zelle beseitigt und das Design-Life des Hubschraubers von 6.000 auf 10.000 Flugstunden erhöht. Zusätzlich erfolgt eine Erneuerung der inzwischen mehr als 35 Jahre alten elektrischen Verkabelung. An der Entwicklung der CH-53GA ist das gesamte Betreuungszentrum Bundeswehrhubschrauber beteiligt, welches innerhalb von knapp 20 Jahren von ehemals 69 Mitarbeitern im Jahr 1991 auf über 530 Mitarbeiter bis heute anstieg -Tendenz steigend.

Über Eurocopter

Eurocopter, gegründet 1992, ist heute ein deutsch-französisch-spanischer Konzern und ein Geschäftsbereich der EADS, eines weltweit führenden Unternehmens in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Die Eurocopter-Gruppe beschäftigt rund 15.600 Mitarbeiter. 2009 festigte Eurocopter ihre Position als weltweite Nummer Eins am zivilen und halbstaatlichen Hubschraubermarkt mit einem Umsatz von 4,6 Milliarden Euro, Aufträgen über 344 neue Hubschrauber und einem Anteil von 52 Prozent am zivilen und halbstaatlichen Markt. Zusammengerechnet stellen die Produkte der Gruppe einen Anteil von 30 Prozent am gesamten weltweiten Hubschrauberbestand. Ihre starke weltweite Präsenz unterstützen 18 Tochtergesellschaften in fünf Erdteilen sowie ein dichtes Netz von Vertriebspartnern, zugelassenen Vertragshändlern und Wartungszentren. Gegenwärtig sind mehr als 10.500 Eurocopter-Hubschrauber für über 2.800 Kunden in mehr als 140 Ländern in Betrieb. Eurocopter ist der Hersteller mit der weltweit größten Auswahl an Zivil- und Militärhubschraubern.



Weitere interessante Inhalte
Riesen mit Rotoren Top 10: Die schwersten Hubschrauber der Welt

08.12.2016 - Kaum ein anderes Fluggerät bietet so viele Einsatzmöglichkeiten wie der Hubschrauber. Besonders als Transporter kann er schwer zugängliche Gegenden erreichen. Vor allem für militärische Zwecke stiegen … weiter

Sikorsky Erste Truppenversuche mit der CH-53K abgeschlossen

24.10.2016 - Das US Marine Corps hat bei Sikorsky in West Palm Beach die erste Phase der Truppenversuche mit den neuen Schwerlasthubschrauber King Stallion durchgeführt. … weiter

Probleme und Perspektiven Luftwaffe mit vielen Baustellen

11.07.2016 - Vor 60 Jahren begann die Aufstellung der Luftwaffe, die sich seither immer wieder neuen Herausforderungen stellen musste. Eine Verbesserung der Einsatzbereitschaft und Neubeschaffungen in wichtigen … weiter

Lufttransportgruppe des HSG 64 Erste CH-53GA in Holzdorf instandgesetzt

18.01.2016 - Bei der Lufttransportgruppe des Hubschraubergeschwaders 64 in Schönewald/Holzdorf wurde die erste Hauptphaseninspektion an einer Sikorsky CH-53 erfolgreich beendet. … weiter

Risiken im Blick Bundeswehr-Rüstungsprogramme

21.12.2015 - Der Anfang Oktober vom Verteidigungsministerium vorgelegte zweite „Bericht zu Rüstungsangelegenheiten” brachte wieder interessante Details zu den Problemen aktueller Beschaffungs- und … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App