07.11.2014
FLUG REVUE

BAE SystemsSüdkorea stoppt Modernisierungsprogramm für F-16

Wegen Kostensteigerungen hat die Regierung in Seoul den Auftrag für die Modernisierung von 134 KF-16 durch BAE Systems storniert.

F-16 Südkorea

Südkorea hatte 2012 BAE Systems ausgewählt, seine KF-16 zu modernisieren (Foto: Lockheed Martin).  

 

Die zusätzlichen Kosten ergaben sich angeblich vor allem durch Risikozuschläge des Pentagon, denn das Programm musste wegen der benutzten US-Systeme über einen Foreign-Military-Sales-Vertrag abgewickelt werden. Angeblich betrug der Aufschlag 473 Millionen Dollar bei einem ursprünglichen Vertragswert von 1,7 Milliarden Dollar.

Auch BAE Systems selbst benötigte angeblich etwa 280 Millionen Dollar mehr Geld für die zweite Phase des Programms. Das Unternehmen versicherte aber, man wäre in der Lage gewesen, „die restlichen Arbeiten in dem Programm in effizienter und kostengünstiger Art und Weise“ durchzuführen.

Für das Unternehmen ist das Aus ein schwerer Schlag, hatte man sich doch auf Basis der Arbeiten für Südkorea weitere Chancen bei F-16-Modernisierungsprogrammen ausgerechnet. Auch Raytheon hat nun für sein AESA-Radar keinen Kunden mehr.

Ob nun F-16-Hersteller Lockheed Martin die Modernisierung der südkoreanischen Kampfflugzeuge übernimmt ist unklar. Das Unternehmen hatte zuletzt wohl in Aussicht gestellt, beim KF-X-Entwicklungsprogramm umfangreiche technische Unterstützung zu leisten.



Weitere interessante Inhalte
Der Bestseller aus Fort Worth Top 10: Die größten F-16-Nutzer

03.08.2017 - Mehr als 4500 Exemplare der Lockheed Martin F-16 Fighting Falcon wurden gebaut. Kaum ein anderer westlicher Überschalljäger kann höhere Stückzahlen vorweisen. Wer hat die meisten von ihren Piloten … weiter

US-Präsident zu Besuch in Paris Frankreich begeht Nationalfeiertag mit Luftparade

14.07.2017 - Die Kunstflugstaffel der US Air Force hat am Freitag als Ehrengast an der traditionellen Luftparade über Paris zum französischen Nationalfeiertag teilgenommen. US-Präsident Trump verfolgte den … weiter

Kunstflugteam der US Air Force Unfalluntersuchung: Thunderbirds-Absturz

18.04.2017 - Beim Absturz einer F-16CJ der Thunderbirds im vergangenen Jahr spielte ein unscheinbarer Entriegelungshebel am Schubhebel die fatale Hauptrolle. … weiter

US Air Force F-16 kann 12000 Stunden fliegen

13.04.2017 - Die USAF hat eine Lebensdauerverlängerung der Lockheed Martin F-16 von 8000 auf 12000 Flugstunden genehmigt. Die Fighting Falcons könnten damit bis 2048 fliegen. … weiter

Globale Fighter Top 10: Die zahlreichsten aktiven Kampfjet-Typen

28.12.2016 - Welche Kampfflugzeugmuster dominieren heute die weltweiten Flotten? Unsere Top-10-Liste gibt Aufschluss. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot