20.12.2013
FLUG REVUE

Finanzmitteilung von BAE SystemsVAE nicht am Eurofighter interessiert

In einer Mitteilung an Investoren hat BAE Systems am Donnerstag vermerkt, dass die Vereinigten Arabischen Emirate „derzeit“ nicht an einem Kauf des Eurofighters interessiert sind.

Eurofighter Dubai Airshow 2013

Auf der Dubai Airshow im November 2013 lief die Eurofighter-Vermarktungsmaschinerie auf Hochtouren (Foto: EADS).  

 

Die Nachricht kommt wenige Wochen nach der Dubai Airshow. Damals hatte die britische Regierung, angeführt von Premierminister David Cameron und Verteidigungsminister Philip Hammond, intensive Gespräche mit den Verantwortlichen in den VAE geführt, darunter Scheich Mohammed bin Zayed Al Nayhan, dem Kronprinzen von Abu Dhabi und Verteidigungsminister, geführt.

In den Vereinigten Arabischen Emiraten galt die Rafale lange als Favorit für eine Fighterbeschaffung, bei der es um etwa 60 Flugzeuge geht. Die Verhandlungen zogen sich aber über Jahre hin, und derzeit scheint ein Kauf von Kampfflugzeugen nicht die höchste Priorität zu haben.

Unterdessen musste BAE Systems einmal mehr einräumen, dass eine Verhandlungslösung bezüglich der Preisgestaltung beim Eurofighter-Kauf durch Saudi-Arabien immer noch nicht gefunden ist. Man habe aber „gute Fortschritte“ gemacht. Sollte sich eine Übereinkunft weiter verzögern, würden sich die Gewinne für 2013 um etwa 6 bis 7 Pence pro Aktie verringern (etwa minus 15 Prozent), so das Unternehmen.

Insgesamt sei das Verhältnis zum „hoch geschätzten Kunden“ im Königreich aber „ausgezeichnet“. Immerhin konnten im Dezember neue Verträge über die Lieferung von Waffen für den Tornado und Wartung sowie Verbesserungsprogramme im Wert von 1,5 Milliarden Pfund abgeschlossen werden, so BAE Systems.



Weitere interessante Inhalte
Absichtserklärung unterzeichnet Katar an Eurofightern interessiert

18.09.2017 - Während eines Besuchs im Golfstaat am Sonntag unterzeichneten der britische Verteidigungsminister Sir Michael Fallon und sein katarischer Amtskollege Khalid bin Mohammed al Attiyah eine … weiter

Alpen-Saga Eurofighter in Österreich

18.09.2017 - Österreich will seine Eurofighter der Tranche 1 ausmustern und ab 2020 durch eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ ersetzen. … weiter

Hohe Kosten Österreich phast Eurofighter aus

07.07.2017 - Österreich plant radikale Änderungen bei der Luftraumsicherung. Eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ soll ab 2020 die heutige Flotte mit … weiter

Gemeinsames Dach in Toulouse Airbus schließt Konzernumbau ab

04.07.2017 - Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits … weiter

BAE Systems Erster Eurofighter für Oman präsentiert

16.05.2017 - In Warton feierte BAE Systems am Montag das Roll-out des ersten Eurofighter und des ersten neuen Hawk-Trainers für die Royal Air Force of Oman. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende