24.07.2009
FLUG REVUE

Verteidigungsminister wollen am A400M festhalten

Die am Militärtransporter A400M beteiligten europäischen Länder haben heute in Le Castellet „grundsätzlich beschlossen, am Projekt festzuhalten“.

Wie das Verteidigungsminsiterium mitteilte werden die Nationen nunmehr „auf Grundlage des geltenden Vertrages“ mit der Airbus Military Societada Limitada (AMSL) bis „Endes des Jahres 2009 die erforderlichen Details erörtern und einen konkreten Vorschlag zur Fortführung des Projektes erarbeiten. Dies wird den Nationen ermöglichen, dann eine abschließende Entscheidung zu Entwicklung und Produktion des A400M zu treffen.“

Das Treffen in Le Castellet war notwendig geworden, nachdem sich die Verteidigungsminister aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Luxemburg, Spanien und der Türkei vor vier Wochen noch nicht auf ein einheitliches Vorgehen einigen konnten. Es geht um die Forderungen von EADS nach mehr Geld, mögliche Leistungsminderungen und die um mindestens drei Jahre verzögerte Auslieferung des Militärtransporters.

Dieser stellt trotz des Debakels für Airbus laut Verteidigungsminsiterum „einen bedeutenden Eckpfeiler zur Verbesserung der militärischen Lufttransportfähigkeit dar und soll somit wesentlich zur effektiven Ausgestaltung der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik beitragen.“



Weitere interessante Inhalte
Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Sechster Airbus-Transporter für die Luftwaffe Deutschland erhält erste A400M für taktische Einsätze

12.12.2016 - Airbus Defence and Space hat die erste A400M an die Luftwaffe geliefert, die laut Hersteller auch für taktische Missionen genutzt werden kann. … weiter

Frankreich, Großbritannien und Spanien Servicevertrag für A400M unterzeichnet

07.12.2016 - Airbus Defence and Space hat einen langfristigen GUnterstützungsvertrag für den neuen A400M-Transporter mit Großbritannien, Frankreich und Spanien unterzeichnet. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Airbus Defence and Space Spanien übernimmt seine erste A400M

17.11.2016 - Die spanischen Luftstreitkräfte haben heute formell ihren ersten A400M-Transporter in Empfang genommen. Er wird in Saragossa stationiert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App