09.04.2010
FLUG REVUE

Zweiter Airbus Military A400M fliegt in Sevilla

Gestern Nachmittag um 15.15 Uhr hob die zweite A400M in Sevilla zum Jungfernflug ab, der vier Stunden und 50 Minuten dauerte.

Testpilot Michel Gagneux saß am Steuer der MSN2, während Karl-Heinz Mai als Co fungierte. Zur Crew gehörten außerdem die Flugtestingenieure Jean-Jacques Bernard, Emiliano Requeña und Gérard Maisonneuve. Nach ihren Aussagen verhielten sie die Systeme und die TP400D-Triebwerke wie erwartet.

MSN2 ist wie MSN1 mit einer umfangreichen Testausrüstung bestückt und wird vorranging für Leistungsvermessungen (auch der Triebwerke) eingesetzt. MSN1, die nun in Toulouse stationiert ist, hat inzwischen 66 Flugstunden erreicht. Die dritte A400M soll im Sommer fliegen.

Mehr Hintergrundinfos zum europäischen Militärtransporter finden Sie in der Mai-Ausgabe der FLUG REVUE, die ab 19. April am Kiosk erhältlich ist.



Weitere interessante Inhalte
Übungsplatz Meppen A400M testet Selbstschutzsystem

08.04.2017 - In Wunstorf ist der erste A400M mit der Selbstschutzanlage DASS angekommen. Erste Tests zum Täuschkörperausstoß wurden über dem Übungsgelände Meppen durchgeführt. … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Sechster Airbus-Transporter für die Luftwaffe Deutschland erhält erste A400M für taktische Einsätze

12.12.2016 - Airbus Defence and Space hat die erste A400M an die Luftwaffe geliefert, die laut Hersteller auch für taktische Missionen genutzt werden kann. … weiter

Frankreich, Großbritannien und Spanien Servicevertrag für A400M unterzeichnet

07.12.2016 - Airbus Defence and Space hat einen langfristigen GUnterstützungsvertrag für den neuen A400M-Transporter mit Großbritannien, Frankreich und Spanien unterzeichnet. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App