31.07.2014
FLUG REVUE

Probelauf bei der LuftwaffeFernausbildungslehrgang für Eurofighter-Mechaniker

Die Luftwaffe hat einen Pilotlehrgang abgeschlossen, bei dem Fluggerätemechaniker sich die theoretischen Kenntnisse für die Durchführung von Bodenprüfläufen beim Eurofighter im Fernstudium aneigneten.

Eurofighter Mechaniker Fernlehrgang Juli 2014

Um Bodenprüfläufe mit dem Eurofighter durchführen zu dürfen müssen Fluggerätemechaniker einen Lehrgang mit hohem Anteil an Teleunterricht absolvieren (Foto: Luftwaffe).  

 

Der Fernlehrgang Bodenprüflauf umfasst einen 10-tägigen Telekooperationsabschnitt zum Erwerb des theoretischen Wissens, bei dem sich die Schüler in ihren Heimatverbänden befinden. Der anschließende Präsenzabschnitt zur praktischen Ausbildung findet in einem der Eurofighter-Verbände der Luftwaffe statt, da ein Doppelsitzer aus Sicherheitsgründen zwingend für die Praxis vorgegeben ist, damit der Lehrer jederzeit die Möglichkeit hat, bei einem Fehler des Schülers einzugreifen.

Die Schulung für den Bodenprüflauf des Eurofighter war für die Fernausbildung gewählt worden, weil bei diesem Sonderlehrgang kein Grundlagenwissen vermittelt werden muss, sondern auf den bereits vorhandenen Kenntnissen der Lehrgangsteilnehmer aufgebaut werden kann. Damit schien ein wesentliches Ziel der Fernausbildung, Wissen selbst zu erarbeiten, leichter erreichbar zu sein.

Bei der Bundeswehr werden Fernlehrgänge zunehmend unter wirtschaftlichen Aspekten und Hinsichtlich der Verfügbarkeit der Schüler bzw. Lehrgangsteilnehmer am originären Arbeitsplatz untersucht. Während des Telekooperationsabschnittes befinden sich die Lehrgangsteilnehmer an einem mit der Bildungseinrichtung vernetzten Bildschirmarbeitsplatz in ihrem Heimatverband und stehen dabei für den Verband weiterhin zur Durchführung ihres täglichen Dienstes zur Verfügung. Reisen, und die damit verbundenen Kosten, fallen dann nur während der Präsenzabschnitte an der Bildungseinrichtung an.



Weitere interessante Inhalte
Schon über 400 Flugzeuge im Einsatz Eurofighter: Auslieferungs-Meilensteine

11.04.2017 - Der Eurofighter wird von den Partnerfirmen an den Standorten Getafe (Spanien), Manching (Deutschland), Warton (Großbritannien), und Turin (Italien) endmontiert. … weiter

Luftwaffe Tornados erhalten neuen EloKa-Behälter von Saab

11.04.2017 - Für die Tornados der Luftwaffe wurden 29 neue BOZ-101 EC bei Saab bestellt. … weiter

Luftwaffe Flugbereitschaft – Die Flugzeuge

10.04.2017 - VIP-Flüge, Transporteinsätze und Luftbetankung – die Aufgaben der Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums sind vielfältig. Nach einem Modernisierungsprogramm zu Beginn des Jahrzehnts sind nun … weiter

Luftraumsicherung für die NATO Italienische Eurofighter fliegen in Island

30.03.2017 - Im Rahmen der regelmäßigen Air Policing-Missionen der NATO in Island hat die Aeronautica Militare sechs Eurofighter nach Keflvik verlegt. … weiter

Taktisches Luftwaffengeschwader 33 Deutsche Tornados üben in Südafrika

21.03.2017 - Vier Tornados der Luftwaffe aus Büchel haben für die Übung „Two Oceans“ auf die Overberg Air Base verlegt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App