09.06.2016
FLUG REVUE

Luftwaffen-Einsatz über Syrien und dem IrakIncirlik: Zelte für Tornados

Für die Flugvorbereitung der in der Türkei stationierten Tornados wurden nun zwei Zelte errichtet. Sie sollen den Wartungsmannschaften im Sommer Schatten spenden.

Tornado Incirlik in Zelt 2016

Schatten für die Techniker: Die Flugvorbereitung der Luftwaffen-Tornados in Incirlik erfolgt nun in Zelten (Foto: Luftwaffe/J. Ohk).  

 

Das Thermometer auf der türkischen Luftwaffenbasis zeigt bereits jetzt oft 35°C , vom klaren Himmel brennt die Sonne unerbittlich auf das Flugvorfeld, was die Arbeit für die Wartungscrews zu einer schweißtreibenden Angelegenheit macht.

Mit den beiden Zelten soll es nun besser werden. Sie haben mit 22 mal 22 Metern  und einerh Höhe von sieben Metern beachtliche Ausmaße. „Schließlich soll ein Tornado da drin abgestellt werden. Wegen der begrenzten Platzverhältnisse auf den uns zugewiesenen Flächen müssen beide Zelte ganz nah beieinander aufgebaut werden“, erläutert Hauptbootsmann Steffen P. vom Baubüro der Einsatzwehrverwaltung des deutschen Kontingents.

Der Aufbau der Zelte dauerte jeweils jeweils drei Tage. Zunächst wurden 80 Betonplatten per Gabelstapler herangefahren, jede wiegt etwa 1,6 Tonnen. Nach der Platzierung der ersten Betonplatten begannen die Soldaten mit einer großen Schlagbohrmaschine Löcher für die Verankerung der Zelte zu bohren.

Am zweiten Tag wurde „jeder Soldat gebraucht, wir bauen das Zeltgerüst auf. Dabei gibt es gleich zu Beginn einen sehr kritischen Moment, und zwar beim Aufrichten des ersten sogenannten Binders. Der hat ein Gewicht von 300 Kilo und bleibt in den ersten Minuten frei stehen“, erklärte Marc V., der Richtmeister.  Die abdeckenden Zeltplanen wurden schließlich am dritten Tag eingezogen.



Weitere interessante Inhalte
Bundestag-Haushaltsausschuss Grünes Licht für Drohnen

29.06.2017 - Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in der letzten Sitzungswoche vor den Wahlen eine Reihe weiterer Rüstungsprogramme genehmigt. … weiter

Luftwaffen-Transall fliegt im historischen Silber "Silberne Gams" würdigt Penzinger Geschichte der Luftwaffe

31.05.2017 - Die Luftwaffe hat ihre Transall 51+01 im silbernen Farbton der ersten Luftwaffentransporter lackiert, um damit an die 60-jährige Geschichte des LTG 61 in Penzing zu erinnern. … weiter

Kommandowechsel Polen und Spanien übernehmen Baltic Air Policing

04.05.2017 - In Ämari und Siauliai wurden die Luftwaffe und die Königlich Niederländischen Luftstreitkräfte bei der Luftraumüberwachung über Estland, Lettland und Litauen abgelöst. … weiter

Schon über 400 Flugzeuge im Einsatz Eurofighter: Auslieferungs-Meilensteine

11.04.2017 - Der Eurofighter wird von den Partnerfirmen an den Standorten Getafe (Spanien), Manching (Deutschland), Warton (Großbritannien), und Turin (Italien) endmontiert. … weiter

Luftwaffe Tornados erhalten neuen EloKa-Behälter von Saab

11.04.2017 - Für die Tornados der Luftwaffe wurden 29 neue BOZ-101 EC bei Saab bestellt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App