11.11.2013
FLUG REVUE

Frachtumschlag für die BundeswehrJubiläum in Trabzon: 75. An-124 aus Afghanistan

Die Rückverlegung von Bundeswehr-Gerät aus Afghanistan über den türkischen Hafen Trabzon läuft auf vollen Touren.

An-124 Trabozon 75. Flug 2013

Mit einer Fracht-Luftbrücke von Afghanistan nach Trabzon am Schwarzen Meer will die Bundeswehr einen Großteil ihres Geräts möglichst preisgünstig in die Heimat zurückschaffen (Foto: Bundeswehr/Brandel).  

 

Wie die Streitkräftebasis am heutigen Montag mitteilte, wurde am 31. Oktober die 75. Aus Afghanistan kommende Antonow 124-100 abgefertigt. Der Riesentransporter hatte drei Dingos, einen Wolf, vier Container und einige Heavy Cargo Unit (HCU)-Paletten an Bord – zusammen 97 Tonnen Material.

„Vielleicht haben wir die Antonov Nummer 100 sogar noch in diesem Jahr“, sagte der Leiter des Logistischen Umschlagpunktes, Oberst Stefan Hüller. Laut Bundeswehr kostengünstiger als andere Rücktransportvarianten haben die 130 Mitarbeiter in Trabzon bisher 330 Fahrzeuge, 116 Funktionscontainer und über 19500 Einzelartikel mit einem Gesamtgewicht von über 5500 Tonnen aus den riesigen Transportflugzeugen entladen, in den Hafen von Trabzon transportiert und für den Seetransport nach Deutschland vorbereitet..

Etwa 3800 Container und 1000 Fahrzeuge und damit 80 Prozent des zurückzuführenden Materials sollen über den eigens dafür geschaffenen Logistischen Umschlagpunkt (LogUgPkt) der Bundeswehr in Trabzon den Rückweg in die Heimat nehmen.

Nahezu jeden Tag erwarten Oberst Hüller und seine Truppe derzeit eine der Antonows in Trabzon. Seit 2006 stehen der NATO sowie der Europäischen Union im Programm SALIS (Strategic Airlift Interim Solution) sechs geleaste An-124 zur Verfügung, die zusammen mit ihrer technischen Wartungskomponente mittlerweile in Leipzig stationiert sind.



Weitere interessante Inhalte
Taktisches Luftwaffengeschwader 33 Deutsche Tornados üben in Südafrika

21.03.2017 - Vier Tornados der Luftwaffe aus Büchel haben für die Übung „Two Oceans“ auf die Overberg Air Base verlegt. … weiter

Reaktion auf verheerende Waldbrände Antonow An-124-100 transportiert Feuerwehr-Helikopter nach Chile

15.03.2017 - Zur Bekämpfung der Waldbrände in Chile transportierte die russische Frachtfluggesellschaft Wolga-Dnepr Airlines, mehrere Feuerwehr-Helikopter vom US-Amerikanischen Atlanta nach Santiago. … weiter

Ersatzteilversorgung bis 2030 gesichert Bundeswehr lässt 26 CH-53 GS umrüsten

27.02.2017 - Die Bundeswehr lässt bei Airbus Helicopters 26 schwere Transporthubschrauber auf zukunftssichere Ersatzteile und Bauteile umrüsten, die ihren Betrieb mindestens bis zum Jahr 2030 ermöglichen. … weiter

DFS übernimmt Fluglotsenausbildung der Bundeswehr

16.01.2017 - Eine Tochter der Deutschen Flugsicherung, die Kaufbeuren ATM Training, hat die Ausbildung der militärischen Flugsicherungskontrollleiter übernommen. … weiter

Unbemanntes Aufklärungsflugzeug Erster Luftwaffen-Soldat erreicht 2000 Stunden mit Heron 1

05.01.2017 - Beim allerersten Missionsflug eines Heron 1 war Hauptfeldwebel Fabrice Bergmann bereits Crewmitglied. In Mali wurde er jetzt für 2000 Stunden geehrt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App