03.07.2015
FLUG REVUE

Lufttransportgeschwader 62Abschied von der Transall in Wunstorf

Nach 46 Jahren nahm das LTG 62 am Donnerstag Abschied von seinem bisherigen „Arbeitstier“, der Transall C-160.

Transall Wunstorf Juli 2015

Ein Überflug gehörte zur Abschiedsfeier der Transall in Wunstorf am 2. Juli 2015 (Foto: Luftwaffe/Breuer).  

 

Bei einem militärische Appell zur Einstellung des Flugbetriebs der Transall auf dem Fliegerhorst Wunstorf wurde „eine lange bewegte Geschichte deutscher Transportgeschichte“ gewürdigt.  Es gibt kaum einen Auslandseinsatz der Bundeswehr, bei dem nicht auch die Transall eingesetzt worden ist.

„Wir glauben daran, dass jede einzelne Transall eine Seele hat. Sie ist gutmütig und verzeiht Fehler.“ Treffender konnte Oberst Bette, Kommodore des LTG 62, nicht beschreiben, was alle Besatzungen in den vergangenen 46 Jahren Transall in Wunstorf gespürt haben. Das LTG 62 absolvierte über 300000 Flugstunden, bei denen tausende Passagiere und abertausende Tonnen Fracht sicher und zuverlässig transportiert wurden.


Mit dem Abschied von den letzten drei noch in Wunstorf stationierten Maschinen verbleibt dem Geschwader vorerst eine A400M – die derzeit wegen Wartungsarbeiten nicht fliegt. „Diese Maschine wird sich die Sporen erst noch verdienen müssen“,  sagte Generalmajor Helmut Schütz, Kommandeur Fliegende Verbände.

Mit dem letzten Überflug einer Transall über die mit einer Sondermarkierung versehenen anderen Transall endete der offizielle Teil der Veranstaltung. Beim anschließenden Commanders-Call trafen sich aktive und ehemalige Angehörige des Geschwaders, um in Erinnerungen zu schwelgen.

Vom Himmel verschwinden wird die Transall erst in einigen Jahren. Bis sie komplett in den wohlverstandenen „Ruhestand“ geht, bleiben Maschinen dieses Typs beim LTG 61 im bayerischen Penzing und beim LTG 63 im schleswig-holsteinischen Hohn stationiert.



Weitere interessante Inhalte
Kommandowechsel Polen und Spanien übernehmen Baltic Air Policing

04.05.2017 - In Ämari und Siauliai wurden die Luftwaffe und die Königlich Niederländischen Luftstreitkräfte bei der Luftraumüberwachung über Estland, Lettland und Litauen abgelöst. … weiter

Schon über 400 Flugzeuge im Einsatz Eurofighter: Auslieferungs-Meilensteine

11.04.2017 - Der Eurofighter wird von den Partnerfirmen an den Standorten Getafe (Spanien), Manching (Deutschland), Warton (Großbritannien), und Turin (Italien) endmontiert. … weiter

Luftwaffe Tornados erhalten neuen EloKa-Behälter von Saab

11.04.2017 - Für die Tornados der Luftwaffe wurden 29 neue BOZ-101 EC bei Saab bestellt. … weiter

Luftwaffe Flugbereitschaft – Die Flugzeuge

10.04.2017 - VIP-Flüge, Transporteinsätze und Luftbetankung – die Aufgaben der Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums sind vielfältig. Nach einem Modernisierungsprogramm zu Beginn des Jahrzehnts sind nun … weiter

Taktisches Luftwaffengeschwader 33 Deutsche Tornados üben in Südafrika

21.03.2017 - Vier Tornados der Luftwaffe aus Büchel haben für die Übung „Two Oceans“ auf die Overberg Air Base verlegt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App