23.11.2015
FLUG REVUE

SEAD-Tagung beim TaktLwG 51 in JagelLuftwaffe sucht HARM-Nachfolger

Um das Potenzial der modernisierten Tornados voll ausnutzen zu können, hat die Luftwaffe den Beschaffungsprozess für einen Nachfolgeflugkörper der AGM 88 HARM (Highspeed Anti Radiation Missile) angestoßen.

Tornado ASSTA 3.1 Jagel 2015

Da die Luftwaffe ihre Tornados noch länger fliegen will, ist an die Beschaffung einer neuen Lenkwaffe für die Bekämpfung von Radarstellungen gedacht (Foto: Stefan Petersen).  

 

Die Einsatzrolle SEAD (Suppression of Enemy Air Defense, Niederhalten der bodengebundenen Luftverteidigung) ist in der NATO ein relativ exklusives Geschäft. In Europa haben nur die deutsche Luftwaffe und die italienischen Luftstreitkräfte diese Fähigkeiten. Dabei wird die Rolle immer wichtiger, so die Luftwaffe.

Das wurde auch beim ersten SEAD-Symposium im Offizierscasino der Kai-Uwe-von Hassel-Kaserne in Kropp deutlich. „Für uns vom Taktischen Luftwaffengeschwader 51 ist die Rolle relativ neu. Wir haben sie vom Jagdbombergeschwader 32 in Lechfeld übernommen und ergänzen sie mit unseren bisherigen Fähigkeiten und Erfahrungen aus der taktischen Luftaufklärung und der maritimen Luftkriegsführung“, so Oberst Michael Krah, Kommodore des gastgebenden Geschwaders. Zu dem Symposium konnte er rund 80 Teilnehmer aus dem In- und Ausland begrüßen.

Auch Brigadegeneral Günther Katz, Kommandeur der Fliegenden Verbände im Luftwaffentruppenkommando betonte bei dieser Gelegenheit ebenfalls die Bedeutung des Einsatzverfahrens: „Es ist offensichtlich, dass in der jüngeren Vergangenheit ein militärischer Einsatz ohne SEAD nicht mehr möglich war“, so Katz in seinem kurzen Grußwort an die Anwesenden.

Während des Symposiums nahmen Referenten aus den USA, Großbritannien, Dänemark, den Niederlanden und Delegierte der NATO das Arsenal an modernen Boden-Luft-Raketensystemen in den Fokus. Es ging darum, sich über die am Markt verfügbaren Flugkörper zu informieren um „im Jahr 2016 eine Entscheidung zu treffen“, so die Luftwaffe.



Weitere interessante Inhalte
UN-Mission MINUSMA Heron 1 der Luftwaffe in Mali im Einsatz

02.11.2016 - Am Dienstag um 9:30 Uhr startete eine Heron 1 in Gao zu ihrem ersten operationellen Flug im Rahmen der UN-Mission MINUSMA. … weiter

Probleme bei der Luftbetankung Luftwaffen-Tornados landen im Irak

01.11.2016 - Wegen starker Turbulenzen wurde bei einem Tornado während einer Luftbetankung über dem Irak der Tankausleger beschädigt. Die beiden Aufklärer entschlossen sich daher zu einer Landung in Erbil. … weiter

Luftwaffe Tornados in Incirlik können wieder fliegen

08.10.2016 - Die Luftwaffe hat am Samstag nach einer kleinen Reparatur ihre Tornados in Incirlik wieder für den Aufklärungseinsatz über dem Irak und Syrien freigegeben. … weiter

"Technischer Mangel" Luftwaffe groundet Tornados mit ASSTA 3-Standard

06.10.2016 - Die Luftwaffe hat am Donnerstag den Flugbetrieb mit Tornados der Version ASSTA 3 ausgesetzt. Betroffen davon sind auch die in Incirlik stationierten Maschinen. … weiter

Hercules-Partnerschaft mit Frankreich Deutschland plant C-130J-Beschaffung

05.10.2016 - Als Ergänzung der A400M will Deutschland "vier bis sechs" Lockheed C-130J Hercules beschaffen und diese auf einer französischen Basis stationieren. Eine entsprechende "politische Absichtserklärung" … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App