03.08.2015
FLUG REVUE

Luftwaffe„Tactical Day“ war nur eingeschränkt möglich

Aufgrund des schlechten Wetters in der Deutschen Bucht konnte der „Tactical Day“ nur „abgespeckt“ stattfinden.

Tornado Büchel Luftwaffe

Wegen schlechten Wetters über der Nordsee mussten sich die Tornados des Taktischen Luftwaffengeschwaders 33 beim "Tactical Day" mit einem "normalen" Trainingsflug begnügen (Foto: Luftwaffe/Dahmen).  

 

Ein Großteil der vorgesehenen Luftkampfübungen, das Bekämpfen gegnerischer FlaRak-Stellungen auf den der Küste vorgelagerten Inseln und der „Angriff“ auf einen küstennahen Fliegerhorst, hätten über See stattgefunden. Vier Meter hohe Wellen in der Deutschen Bucht sind jedoch ein unkalkulierbares Risiko für die Luftfahrzeugbesatzungen. Im Falle eines Notausstiegs mit dem Schleudersitz wären bei diesem Wellengang keine erfolgreichen Bergungs- und Rettungsmaßnahmen mehr möglich. Aus diesem Grund wurde beim „Tactical Day“ auf das Szenario über See verzichtet – eine Entscheidung zu Gunsten der Flugsicherheit.

Trainingseffekte wurden laut Luftwaffe trotzdem erzielt. Das bestätigte auch Major Marcus Gerling im Dezernat Einsatzlage/Flugbetrieb. Er hat das Szenario maßgeblich mit geplant und ausgearbeitet. Allein die Planung im Zentrum Luftoperationen und die Vorbereitungen der fliegenden Besatzungen hätten bereits Lerneffekte gehabt. Das gilt es nun auszuwerten und weiterzuentwickeln.

„Wir versuchen jetzt so zeitnah wie möglich einen neuen „TAC DAY“-Termin zu finden“, so der Offizier. Das bedarf jedoch einiger Vorbereitungen wie zum Beispiel der Buchung entsprechender Lufträume oder auch der Tanker-Kapazitäten. „Wir müssen uns auch mit dem Luftwaffentruppenkommando abstimmen“, so Major Gerling, „die die Kapazitäten in den Einsatzverbänden zur Verfügung stellen.“



Weitere interessante Inhalte
UN-Mission MINUSMA Heron 1 der Luftwaffe in Mali im Einsatz

02.11.2016 - Am Dienstag um 9:30 Uhr startete eine Heron 1 in Gao zu ihrem ersten operationellen Flug im Rahmen der UN-Mission MINUSMA. … weiter

Probleme bei der Luftbetankung Luftwaffen-Tornados landen im Irak

01.11.2016 - Wegen starker Turbulenzen wurde bei einem Tornado während einer Luftbetankung über dem Irak der Tankausleger beschädigt. Die beiden Aufklärer entschlossen sich daher zu einer Landung in Erbil. … weiter

Luftwaffe Tornados in Incirlik können wieder fliegen

08.10.2016 - Die Luftwaffe hat am Samstag nach einer kleinen Reparatur ihre Tornados in Incirlik wieder für den Aufklärungseinsatz über dem Irak und Syrien freigegeben. … weiter

"Technischer Mangel" Luftwaffe groundet Tornados mit ASSTA 3-Standard

06.10.2016 - Die Luftwaffe hat am Donnerstag den Flugbetrieb mit Tornados der Version ASSTA 3 ausgesetzt. Betroffen davon sind auch die in Incirlik stationierten Maschinen. … weiter

Hercules-Partnerschaft mit Frankreich Deutschland plant C-130J-Beschaffung

05.10.2016 - Als Ergänzung der A400M will Deutschland "vier bis sechs" Lockheed C-130J Hercules beschaffen und diese auf einer französischen Basis stationieren. Eine entsprechende "politische Absichtserklärung" … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App