28.07.2015
FLUG REVUE

Luftwaffe„Tactical Days“ über der Nordsee

Die Eurofighter- und Tornado-Besatzungen der Luftwaffe sind diese Woche im Sondereinsatz über der Norddeutschen Bucht unterwegs. An den beiden „Tactical Days“ am 28. und 30. Juli trainieren sie komplexe Luftverteidigungsszenarien.

Eurofighter JG 74

Auch das Taktische Luftwaffengeschwader 74 aus Neuburg ist an den Tactical Days 2015 beteiligt (Foto: Luftwaffe).  

 

Das Kernziel des „Tactical Days“ ist, höherwertige und komplexe Missionen durchführen zu können. Eine Voraussetzung dafür ist eine regelmäßige Synchronisation des Flugbetriebs der Taktischen Luftwaffengeschwader. Neben den fliegenden Verbänden und den Einsatzführungsbereichen werden in den kommenden TAC DAYs auch weitere Fähigkeiten und Waffensysteme der Luftwaffe wie die Flugabwehrraketenkräfte im Rahmen unterschiedlicher Luftverteidigungsszenarien eingebunden.

Am 28. und 30. Juli steht eine COMAO (Composite Air Operation = Verbundene Luftkriegsoperation) unter Beteiligung verschiedener fliegender Verbände und Waffensysteme auf dem Programm. So werden Eurofighter des Taktischen Luftwaffengeschwaders 74 (Neuburg a. d. Donau) und Tornados des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 (Jagel) von Lechfeld aus starten und nach der Luftbetankung in das Übungsgebiet über der Deutschen Bucht weiterfliegen. Aus Nörvenich und Wittmund kommen ebenso Eurofighter und Tornados, von Hohn aus beteiligen sich Lear Jets der Gesellschaft für Flugzieldarstellung in der „Electronic Warfare“-Rolle (Electronic Warfare = Elektronische Kampfführung). Die taktische Führung der fliegenden Verbände übernimmt das CRC (Control and Reporting Center) in Schönewalde.

„Tactical Days“ waren bis vor einigen Jahren regelmäßige Termine der Einsatzverbände der Luftwaffe. Angesichts der reduzierten Flugstundenkontingente der fliegenden Verbände und der immer größer werdenden Einsatzbelastungen wurden diese „TAC DAYs“ in den vergangenen Jahren nahezu vollständig ausgesetzt.

Der erste „TAC DAY“ am 28. und 30. Juli soll nun nach vielen Jahren der Anfang für eine neue Übungsreihe sein. „Für 2015 sind insgesamt zwei TAC DAYs vorgesehen, ab dem nächsten Jahr sollen sie mindestens quartalsweise durchgeführt werden“, so Oberst Gerhard Roubal, Gruppenleiter Einsatzführung im Zentrum Luftoperationen (ZentrLuftOp) in Kalkar, der maßgeblich an der Konzeption „Tactical Day“ beteiligt ist. Das Zentrum Luftoperationen koordiniert alle vorbereitenden Planungen in enger Zusammenarbeit mit dem Luftwaffentruppenkommando und den fliegenden Verbänden.



Weitere interessante Inhalte
Absichtserklärung unterzeichnet Katar an Eurofightern interessiert

18.09.2017 - Während eines Besuchs im Golfstaat am Sonntag unterzeichneten der britische Verteidigungsminister Sir Michael Fallon und sein katarischer Amtskollege Khalid bin Mohammed al Attiyah eine … weiter

Alpen-Saga Eurofighter in Österreich

18.09.2017 - Österreich will seine Eurofighter der Tranche 1 ausmustern und ab 2020 durch eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ ersetzen. … weiter

Hohe Kosten Österreich phast Eurofighter aus

07.07.2017 - Österreich plant radikale Änderungen bei der Luftraumsicherung. Eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ soll ab 2020 die heutige Flotte mit … weiter

Überführungsflug Eurofighter in Oman eingetroffen

26.06.2017 - Die Royal Air Force of Oman hat auf dem Fliegerhorst Adam ihren ersten Eurofighter Typhoon in Empfang genommen. … weiter

BAE Systems Erster Eurofighter für Oman präsentiert

16.05.2017 - In Warton feierte BAE Systems am Montag das Roll-out des ersten Eurofighter und des ersten neuen Hawk-Trainers für die Royal Air Force of Oman. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot