26.11.2015
FLUG REVUE

Unterstüzung für FrankreichLuftwaffen-Tornados für Syrien-Einsatz

Nur einen Tag nach den Gesprächen von Bundeskanzlerin Merkel in Paris hat das Sicherheitskabinett die Bereitstellung von Tornados und Tankern beschlossen.

Tornado AG 51 Luftwaffe

Die Luftwaffe soll mit Tornados Aufklärung über Syrien fliegen (Foto: Luftwaffe).  

 

„Wir können vor allem drei Komponenten zur Verfügung stellen: Schutz, die wichtige Aufklärung und Logistik“, erklärte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

Konkret sollen sechs Tornado ECR des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 aus Jagel für Aufklärungsflüge über Syrien verwendet werden. Die Schwenkflügler waren von 2007 bis 2010 schon über Afghanistan im Einsatz.

Seit 2009 sind sie nicht mehr mit Naßfilmkameras sondern mit dem digitalen Aufklärungsbehälter RecceLite ausgerüstet. Damit ist eine Echtzeitübertragung der Aufklärungsergebnisse im Flug an die Bodenstation möglich. RecceLite ist in der Lage, hochauflösendes digitales Bildmaterial bei Tage und Nacht mit Hilfe von Infrarot- und optischen Sensoren aus niedrigen und mittleren Höhen zu sammeln.

Neben dem Einsatz der Kampfflugzeuge ist daran gedacht, mit den A310 MRTT Tanker der Flugbereitschaft Kampfflugzeuge der Franzosen zu unterstützen. Auch soll eine Fregatte als Begleitschutz für den französischen Flugzeugträger “Charles de Gaulle” ins Mittelmeer entsandt werden.

Details über Stationierungsorte und die Einbindung der Kräfte in die laufenden Operationen gegen den Islamischen Staat in Syrien und dem Irak sind noch nicht bekannt. Unbestätigte Meldungen sprechen davon, dass die Tanker und die Tornados dem Hauptquartier der US-geführten Allianz in Kuwait unterstellt werden sollen.

Die notwendige Zustimmung des Bundestags für den neuen Auslandseinsatz soll schnellstmöglich eingeholt werden. Dabei gilt es zu klären, auf welcher Grundlage (UN-Mandat?) die Einsätze erfolgen sollen.



Weitere interessante Inhalte
UN-Mission MINUSMA Heron 1 der Luftwaffe in Mali im Einsatz

02.11.2016 - Am Dienstag um 9:30 Uhr startete eine Heron 1 in Gao zu ihrem ersten operationellen Flug im Rahmen der UN-Mission MINUSMA. … weiter

Probleme bei der Luftbetankung Luftwaffen-Tornados landen im Irak

01.11.2016 - Wegen starker Turbulenzen wurde bei einem Tornado während einer Luftbetankung über dem Irak der Tankausleger beschädigt. Die beiden Aufklärer entschlossen sich daher zu einer Landung in Erbil. … weiter

Luftwaffe Tornados in Incirlik können wieder fliegen

08.10.2016 - Die Luftwaffe hat am Samstag nach einer kleinen Reparatur ihre Tornados in Incirlik wieder für den Aufklärungseinsatz über dem Irak und Syrien freigegeben. … weiter

"Technischer Mangel" Luftwaffe groundet Tornados mit ASSTA 3-Standard

06.10.2016 - Die Luftwaffe hat am Donnerstag den Flugbetrieb mit Tornados der Version ASSTA 3 ausgesetzt. Betroffen davon sind auch die in Incirlik stationierten Maschinen. … weiter

Hercules-Partnerschaft mit Frankreich Deutschland plant C-130J-Beschaffung

05.10.2016 - Als Ergänzung der A400M will Deutschland "vier bis sechs" Lockheed C-130J Hercules beschaffen und diese auf einer französischen Basis stationieren. Eine entsprechende "politische Absichtserklärung" … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App