04.12.2009
FLUG REVUE

Neues Konzept für ASL Aircraft Services Lemwerder GmbH

EADS, SGL Rotec und Premium Aerotec haben ein gemeinsames Konzept „zur langfristigen Sicherung des Standortes Lemwerder“ erarbeitet.

Das Konzept, das insbesondere dazu dient, die Beschäftigung der Mitarbeiter in Lemwerder langfristig abzusichern, besteht nach Auskunft der Partner aus folgenden Maßnahmen.
# Das operative Geschäft der ASL wird auf die Premium Aerotec GmbH übertragen. Einzelheiten der Übertragung werden in enger Abstimmung mit den Arbeitnehmervertretern ausgearbeitet.
# Die SGL Group plant den Standort Lemwerder zum globalen Technologie- und Fertigungszentrum für Windrotorblätter auszubauen und damit langfristig als Technologiestandort zu sichern. Ziel ist es, SGL Rotec als führenden Hersteller von Rotorblättern mit Längen von über 60 Metern Spannweite zu etablieren. Dazu ist beabsichtigt, die gesamten Grundstücke und Gebäude der ASL zu erwerben.

Im Zuge der Übernahme durch Premium Aerotec werden die ASL-Mitarbeiter neue Arbeitsplatzangebote von der SGL Rotec, EADS Defence & Security und Premium Aerotec erhalten.

Zu den Gründen des neuen Zukunftskonzepts für den Standort Lemwerder erklärte EADS: "Die langfristigen Aussichten für ASL in Lemwerder sind problematisch. Das hängt mit dem Rückgang des Geschäfts im Tornado- und Transall-Programm zusammen und mit dem steigenden Druck zu noch effizienteren Produktionsabläufen in der Komponentenfertigung für die A400M und den Eurofighter. Um für Lemwerder dennoch Zukunftsperspektiven zu schaffen, haben wir zusammen mit der SGL Group und Premium Aerotec einen Weg erarbeitet, der zwar Veränderungen für den Standort mit sich bringt, aber stabile Geschäftsperspektiven mit dem Ausbau zu einem globalen Technologie- und Fertigungszentrum für Windrotorblätter beinhaltet."



Weitere interessante Inhalte
Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Neues Museum "Bristol Aerospace" öffnet im Sommer Letzte Concorde rollt ins Museum

08.02.2017 - Die letztgeflogene Concorde, Werknummer 216, Kürzel "Alpha Foxtrot" steht künftig in Bristol geschützt unter dem Dach eines neuen Luftfahrtmuseums. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Fusionierung mit Flugzeugsparte Airbus Group baut Stellen ab

29.11.2016 - Im September beschloss der Airbus-Konzern die Verschmelzung seiner Holding mit der größten Konzernsparte. Nun wurden neue Details bekanntgegeben, was das für die Mitarbeiter bedeutet. … weiter

Toulouser Auktion für wohltätige Zwecke Concorde-Teile bringen 450.000 Euro

08.11.2016 - Eine Auktion seltener Flugzeugteile und anderer Sammlerstücke der Concorde und anderer Flugzeugmuster erbrachte jetzt in Toulouse einen Erlös von 450.000 Euro. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App