24.11.2014
FLUG REVUE

BundeswehrProjekt Rüstungsmanagement nimmt Arbeit auf

Mit dem Projekt Rüstungsmanagement will das Verteidigungsministerium die Erkenntnisse des externen Rüstungsgutachtens bewerten und dessen Empfehlungen in konkrete Maßnahmen für die Bundeswehr umsetzen.

Rüstungsmanagement Suder November 2014

Das Verteidigungsministerium hat mit einer Kick-Off-Veranstaltung unter Leitung von Staatssekretärin Suder das Projekt Rüstungsmanagement gestartet (Foto: Bundeswehr/Grauwinkel).  

 

Während die auf konkrete Rüstungsprojekte bezogenen Ergebnisse des Konsortiums aus KPMG, P3 Group und Taylor Wessing direkt durch die fachlich zuständigen Stellen bearbeitet werden, befasst sich das Projekt Rüstungsmanagement mit den übergreifenden Empfehlungen.

Nachdem am 30. Oktober das Steuerungsboard Rüstungsmanagement erstmals zusammentrat, fand am 21. November die Kick-off-Veranstaltungen mit den Sponsoren und Teilprojektleitern statt. Bei der Veranstaltung wurden die Teilprojekte abgestimmt und Schnittstellen identifiziert. Das Projekt soll von einer integrierten Arbeitsweise geprägt werden. Bis Dezember soll die Feinausplanung innerhalb der Teilprojekte abgeschlossen sein.

An der Spitze der Projektorganisation Rüstungsmanagement steht der Beauftragte für die strategische Steuerung nationaler und internationaler Rüstungsaktivitäten der Bundeswehr, Gundbert Scherf. Abschließend entscheidet das neu eingerichtete Steuerungsboard, dem neben Staatssekretärin Suder – als dessen Leiterin – und Scherf auch der Abteilungsleiter AIN, Generalmajor Benedikt Zimmer, und der Abteilungsleiter Planung, Generalleutnant Erhard Bühler, sowie der Präsident des BAAINBw, Harald Stein, angehören.

In sieben Teilprojekten zu managementrelevanten Themen wie Vertrags- und Lieferantenmanagement, Risikomanagement und Berichtswesen sowie Organisationsentwicklung werden die Empfehlungen systematisch bewertet und umgesetzt. Die jeweiligen Teams setzen sich aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des BMVg, des BAAINBw und weiteren fachlich zuständigen Stellen zusammen.



Weitere interessante Inhalte
Taktisches Luftwaffengeschwader 33 Deutsche Tornados üben in Südafrika

21.03.2017 - Vier Tornados der Luftwaffe aus Büchel haben für die Übung „Two Oceans“ auf die Overberg Air Base verlegt. … weiter

Ersatzteilversorgung bis 2030 gesichert Bundeswehr lässt 26 CH-53 GS umrüsten

27.02.2017 - Die Bundeswehr lässt bei Airbus Helicopters 26 schwere Transporthubschrauber auf zukunftssichere Ersatzteile und Bauteile umrüsten, die ihren Betrieb mindestens bis zum Jahr 2030 ermöglichen. … weiter

DFS übernimmt Fluglotsenausbildung der Bundeswehr

16.01.2017 - Eine Tochter der Deutschen Flugsicherung, die Kaufbeuren ATM Training, hat die Ausbildung der militärischen Flugsicherungskontrollleiter übernommen. … weiter

Unbemanntes Aufklärungsflugzeug Erster Luftwaffen-Soldat erreicht 2000 Stunden mit Heron 1

05.01.2017 - Beim allerersten Missionsflug eines Heron 1 war Hauptfeldwebel Fabrice Bergmann bereits Crewmitglied. In Mali wurde er jetzt für 2000 Stunden geehrt. … weiter

Ausbildung von Jetpiloten Luftwaffe: 50 Jahre Pilotenschmiede in Sheppard

05.01.2017 - Wer Jetpilot werden möchte, der kommt an Sheppard nicht vorbei. Dort werden junge Flugschüler der Luftwaffe ausgebildet – und das seit 50 Jahren. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App