31.05.2016
FLUG REVUE

Luftwaffen-Einsatz gegen den ISTornados: 1000 Stunden über Syrien und dem Irak

Seit Beginn des regelmäßigen Einsatzflugbetriebs in Incirlik haben die Aufklärer der Luftwaffe 1000 Flugstunden erreicht.

Tornado Aufklärung Syrien erster Flug 2016

Am 8. Januar 2016 starteten zwei Tornados in Incirlik zum ersten Einsatz der Luftwaffe im Kampf gegen den IS (Foto: Bundeswehr/Falk Bärwald).  

 

Die Besatzungen des deutschen Einsatzkontingentes Counter Daesh starten praktisch täglich mit ihren Tornados vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik. Ihr Auftrag: Aufklärungsflüge über den Gebieten des sogenannten „Islamischen Staates“.

Jede einzelne Aufklärungsmission wird dabei stets in einer Zweierformation. Innerhalb der Missionen werden jeweils mehrere einzelne Aufklärungsaufträge abgearbeitet. Die Planung der Einsätze und ihre Beauftragung erfolgen durch das taktische Luftwaffenhauptquartier, das „Combined Air and Space Operations Center (CAOC)“ in Al Udeid, Katar.



Weitere interessante Inhalte
DFS übernimmt Fluglotsenausbildung der Bundeswehr

16.01.2017 - Eine Tochter der Deutschen Flugsicherung, die Kaufbeuren ATM Training, hat die Ausbildung der militärischen Flugsicherungskontrollleiter übernommen. … weiter

Unbemanntes Aufklärungsflugzeug Erster Luftwaffen-Soldat erreicht 2000 Stunden mit Heron 1

05.01.2017 - Beim allerersten Missionsflug eines Heron 1 war Hauptfeldwebel Fabrice Bergmann bereits Crewmitglied. In Mali wurde er jetzt für 2000 Stunden geehrt. … weiter

Ausbildung von Jetpiloten Luftwaffe: 50 Jahre Pilotenschmiede in Sheppard

05.01.2017 - Wer Jetpilot werden möchte, der kommt an Sheppard nicht vorbei. Dort werden junge Flugschüler der Luftwaffe ausgebildet – und das seit 50 Jahren. … weiter

UN-Mission MINUSMA Heron 1 der Luftwaffe in Mali im Einsatz

02.11.2016 - Am Dienstag um 9:30 Uhr startete eine Heron 1 in Gao zu ihrem ersten operationellen Flug im Rahmen der UN-Mission MINUSMA. … weiter

Probleme bei der Luftbetankung Luftwaffen-Tornados landen im Irak

01.11.2016 - Wegen starker Turbulenzen wurde bei einem Tornado während einer Luftbetankung über dem Irak der Tankausleger beschädigt. Die beiden Aufklärer entschlossen sich daher zu einer Landung in Erbil. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App