16.04.2013
FLUG REVUE

A310 der Luftwaffe fliegt syrische Bürgerkriegsopfer aus

Ein Luftwaffen-Airbus A310 MedEvac der Flugbereitschaft hat 36 schwer- bis schwerstverletzte syrische Bürgerkriegsopfer nach Deutschland gebracht.

Das mit modernsten medizinischen Geräten ausgestattete Flugzeug hatte die Patienten in der jordanischen Hauptstadt Amman aufgenommen. Erste Station des „Fliegenden Krankenhauses der Luftwaffe“ war das über 2800 Kilometer entfernte Stuttgart. Dort wurden neun Verletzte an das Bundeswehrkrankenhaus in Ulm übergeben.

Zweiter Stopp des Hilfsfluges war die Flugbereitschaft der Bundeswehr in Köln-Wahn. Dort übernahm eine bereitstehende Transall des Lufttransportgeschwaders 62 sieben Patienten zum Weitertransport nach Wittmund. Sie werden dort im nahegelegenen Bundeswehrkrankenhaus Westerstede weiterversorgt.

Der Luftwaffen-Airbus startete dann mit den verbliebenen 20 Syrern Richtung Hamburg und Berlin Die dortigen Bundeswehrkrankenhäuser nahmen jeweils zehn Verletzte zur weiteren medizinischen Versorgung auf.



Weitere interessante Inhalte
DFS übernimmt Fluglotsenausbildung der Bundeswehr

16.01.2017 - Eine Tochter der Deutschen Flugsicherung, die Kaufbeuren ATM Training, hat die Ausbildung der militärischen Flugsicherungskontrollleiter übernommen. … weiter

Unbemanntes Aufklärungsflugzeug Erster Luftwaffen-Soldat erreicht 2000 Stunden mit Heron 1

05.01.2017 - Beim allerersten Missionsflug eines Heron 1 war Hauptfeldwebel Fabrice Bergmann bereits Crewmitglied. In Mali wurde er jetzt für 2000 Stunden geehrt. … weiter

Ausbildung von Jetpiloten Luftwaffe: 50 Jahre Pilotenschmiede in Sheppard

05.01.2017 - Wer Jetpilot werden möchte, der kommt an Sheppard nicht vorbei. Dort werden junge Flugschüler der Luftwaffe ausgebildet – und das seit 50 Jahren. … weiter

UN-Mission MINUSMA Heron 1 der Luftwaffe in Mali im Einsatz

02.11.2016 - Am Dienstag um 9:30 Uhr startete eine Heron 1 in Gao zu ihrem ersten operationellen Flug im Rahmen der UN-Mission MINUSMA. … weiter

Luftwaffe Tornados in Incirlik können wieder fliegen

08.10.2016 - Die Luftwaffe hat am Samstag nach einer kleinen Reparatur ihre Tornados in Incirlik wieder für den Aufklärungseinsatz über dem Irak und Syrien freigegeben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App