08.09.2014
FLUG REVUE

Große Airshow in PayerneAIR14 mit 400000 Besuchern

Mit 24 F-5 Tiger der Schweizer Luftwaffe, die zusammen die Zahl 100 am Himmel über Payerne bildeten, ist die AIR14 zu Ende gegangen. Fast 400000 Besucher machten die Airshow zu Ehren von 100 Jahren Luftwaffe, 50 Jahren Patrouille Suisse und 25 Jahren PC-7 TEAM zum Erfolg.

100er Formation Tiger AIR14

Zum Abschluss der AIR14 flogen 24 F-5 Tiger der Schweizer Luftwaffe in einer 100er-Formation, um an die Aufstellung der Luftstreitkräfte 2014 zu erinnern (Foto: VBS/Wyss).  

 

An den beiden Wochenenden vom 30./31. August und vom 6./7. September, an den vielbesuchten Trainingstagen und auch unter der Woche waren Piloten aus ganz Europa mit 184 Vorführungen insgesamt 50 Stunden in der Luft. „Wir wollten der Luftwaffe und der Luftfahrt unseren Tribut zollen, das ist uns auf eindrückliche Weise gelungen,“ sagte der Direktor der AIR14, Oberst im Generalstab Ian Logan.

Die Präsenz diverser Kunstflugteams sowie der Jetvorführungen verteilte sich auf die verschiedenen Tage. Am Samstag, als 110000 Besucher in Payerne waren, begeisterten zum Beispiel die britischen Red Arrows, die Frecce Tricolori aus Italien und natürlich die Patrouille Suisse und das PC-7 TEAM. Mit dem Airbus A380 in den Farben des europäischen Herstellers kreiste das grösste Passagierflugzeug der Welt über dem Flugplatz Payerne.

Unter vielen weiteren Höhepunkten der Airshow war auch der Überflug eines Airbus A330 der SWISS, begleitet von der Patrouille Suisse. Bundesrat Ueli Maurer, Chef des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), und über 30 Luftwaffenkommandanten aus ganz Europa besuchten die AIR14 ebenfalls.



Weitere interessante Inhalte
Schweizer Rekordflugzeug startet zum ersten Mal Jungfernflug der Solar Impulse 2

02.06.2014 - Das Rekordflugzeug Solar Impulse 2 ist am Montag in Payerne erfolgreich zum Erstflug gestartet. Der viermotorige Einsitzer mit Jumbo-Spannweite kann mit Hilfe von Batterien sogar nachts mit Solarstrom … weiter

Marschflugkörper von Raytheon 4000. Tomahawk Block IV ausgeliefert

17.08.2017 - Raytheon hat die 4000. Tomahawk Block IV an die US Navy übergeben. Der Marschflugkörper soll noch bis 2040 im Dienst bleiben. … weiter

Pleiten, Pech und Pannen Top 10: Die spektakulärsten Flugzeuge, die nie flogen

17.08.2017 - Senkrechtstarter, Stealth-Jäger, Mach 3 schnelle Jäger: Die Luftfahrtgeschichte ist voll von interessanten, aber erfolglosen Flugzeugprojekten, die trotz fortgeschrittener Entwicklung nie aus eigener … weiter

Erster Besuch im Heimathafen „Queen Elizabeth“ in Portsmouth

16.08.2017 - Der neue Flugzeugträger der Royal Navy ist am Mittwochmorgen zum ersten Mal in seinen künftigen Heimathafen Portsmouth eingelaufen. … weiter

Graflight V-8 USAF testet neuen Dieselmotor

16.08.2017 - Beim Arnold Engineering and Development Center hat die USAF einen speziell für Luftfahrtanwendungen entwickelten Dieselmotor mit 4,3 Liter Hubraum getestet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot