06.07.2015
FLUG REVUE

Langstrecken-BombermissionB-52H fliegt nach Australien und zurück

Zwei Stratofortress-Crews des 2nd Bomb Wing waren letzte Woche 44 Stunden nonstop in der Luft, um die strategischen Möglichkeiten der US-Bomberflotte zu demonstrieren.

B-52H Barksdale Juli 2015

Zwei B-52H aus Barksdale AFB flogen Anfang Juli einen Nonstop-Einsatz nach Australien und zurück ((USAF/Benjamin Raughton).  

 

Die Mission führte von Barksdale AFB in Louisiana zur Delamere Air Weapons Range in Nordaustralien, wo diverse Übungsbomben abgeworfen wurden. Auch ein Überflug der RAAF Base Tindal, etwa 200 Kilometer südlich von Darwin, stand auf dem Programm. Dabei standen die B-52H der 96th Bomb Squadron mit australischen Bodentruppen in Kontakt.

Das US Strategic Command (USSTRATCOM) führt derartige Langstreckenflüge des öfteren durch. Im Mai führte ein 30-Stunden-Einsatz zum Beispiel nach Jordanien, wo gerade die Übung Eager Lion 2015 stattfand. Für derartige Flüge wird die Besatzung der B-52H auf acht Mann aufgestockt.



Weitere interessante Inhalte
Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter

US Air Force B-52-Fluglehrer erreicht 10000 Stunden

07.03.2017 - Lt. Col. Steven R. Smith hat bei der 93rd Bomb Squadron in Barksdale seine 10000. Flugstunde auf der Stratofortress erreicht. … weiter

Benefield-Testkammer auf der Edwards AFB B-52H-Bomber durchläuft elektromagnetische Tests

31.01.2017 - Ein B-52 Stratofortress-Bomber der US Air Force durchlief auf der Edwards AFB neue Tests zur elektromagenitischen Verträglichkeit von Waffen. … weiter

Militärische Giganten Top 10: Die schwersten Bomber der Welt

18.01.2017 - Schon seit der Frühzeit der Luftfahrt waren die Bomber meist die größten und schwersten Flugzeuge. … weiter

Bomber-Oldie kann sicher landen B-52 wirft ein Triebwerk ab

05.01.2017 - Eine amerikanische Boeing B-52 hat am Mittwoch bei einem Trainingsflug über North Dakota eines ihrer acht Pratt & Whitney TF33-P-3/103-Turbofan-Triebwerke verloren. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App