12.05.2010
FLUG REVUE

Bundesheer-Übung: Eurofighter fliegen Überschall

Vom 17. bis 21. Mai finden im Rahmen des Pilotentrainings Überschallflüge mit dem Eurofighter statt. Einsatzraum ist das gesamte österreichische Bundesgebiet mit Ausnahme Wien und Vorarlberg.

Die genauen Räume werden kurzfristig, in Zusammenarbeit mit der zivilen Flugsicherung, festgelegt, abhängig auch vom zivilen Flugverkehr. Um den Lärmpegel möglichst gering zu halten, finden die Flüge in einer Höhe ab 14.000m statt und werden im Zeitfenster von 08.00 - 16.00 Uhr durchgeführt.

Als Zieldarstellung, Flugzeug welches abzufangen und zu identifizieren ist, fliegt ebenfalls ein Eurofighter. Bei Schönwetter wird man den Abfang vom Boden aus beobachten können. Der Eurofighter erreicht ohne Zuschaltung des Nachbrenners Überschall (Mach 1 - 1200 km/h- max. Spitzengeschwindigkeit Mach 2). Für Flughafenanrainer in Zeltweg wird kein erhöhter Lärmpegel merkbar sein.



Weitere interessante Inhalte
Staatsvertrag unterzeichnet Österreich und Schweiz arbeiten beim Luftpolizeidienst enger zusammen

28.09.2017 - Der am Donnerstag unterzeichnete Vertrag erlaubt es den Flugzeugen, verdächtige Luftfahrzeuge in den Luftraum des anderen Landes hinein zu verfolgen. … weiter

Luft-Boden-Rolle Eurofighter testet GBU-48 in Vidsel

21.09.2017 - Auf der Vidsel Test Range in Schweden haben Eurofighter der Luftwaffe die ersten Laser- und GPS-gesteuerten GBU-48-Bomben abgeworfen. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Katar an Eurofightern interessiert

18.09.2017 - Während eines Besuchs im Golfstaat am Sonntag unterzeichneten der britische Verteidigungsminister Sir Michael Fallon und sein katarischer Amtskollege Khalid bin Mohammed al Attiyah eine … weiter

Alpen-Saga Eurofighter in Österreich

18.09.2017 - Österreich will seine Eurofighter der Tranche 1 ausmustern und ab 2020 durch eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ ersetzen. … weiter

Hohe Kosten Österreich phast Eurofighter aus

07.07.2017 - Österreich plant radikale Änderungen bei der Luftraumsicherung. Eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ soll ab 2020 die heutige Flotte mit … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF