21.12.2010
FLUG REVUE

Bundeswehr schließt die Hälfte der SAR-Kommandos

Ab 1. Januar 2011 wird die Luftwaffe die Anzahl ihrer SAR-Kommandos deutlich reduzieren. Trotzdem soll es keine „Einschränkungen bei der Erfüllung der Aufgaben im Rahmen des militärischen und zivilen SAR-Dienstes" geben.

UH-1D Luftwaffe SAR

Die Luftwaffe verwendet nach wie vor die Bell UH-1D für den SAR-Dienst (Foto: Luftwaffe/Bicker).  

 

Betroffen von der Schließung sind die SAR-Kommandos Manching/Ingolstadt, Malmsheim, Erfurt, Diepholz und Laage. Die Kommandos Penzing, Nörvenich, Holzdorf (besetzt mit Hubschraubern des Typs Bell UH-1D) sowie die SAR-Kommandos der Marine in Warnemünde und auf Helgoland bleiben weiterhin bestehen.

Die Reduzierung wird laut Luftwaffe möglich, weil moderne satellitengestützte Ortungssysteme heute eine erheblich effizientere Gestaltung der Suche von verunfallten oder vermissten Luftfahrzeugen erlauben.



Weitere interessante Inhalte
Schon über 400 Flugzeuge im Einsatz Eurofighter: Auslieferungs-Meilensteine

11.04.2017 - Der Eurofighter wird von den Partnerfirmen an den Standorten Getafe (Spanien), Manching (Deutschland), Warton (Großbritannien), und Turin (Italien) endmontiert. … weiter

Luftwaffe Tornados erhalten neuen EloKa-Behälter von Saab

11.04.2017 - Für die Tornados der Luftwaffe wurden 29 neue BOZ-101 EC bei Saab bestellt. … weiter

Luftwaffe Flugbereitschaft – Die Flugzeuge

10.04.2017 - VIP-Flüge, Transporteinsätze und Luftbetankung – die Aufgaben der Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums sind vielfältig. Nach einem Modernisierungsprogramm zu Beginn des Jahrzehnts sind nun … weiter

Taktisches Luftwaffengeschwader 33 Deutsche Tornados üben in Südafrika

21.03.2017 - Vier Tornados der Luftwaffe aus Büchel haben für die Übung „Two Oceans“ auf die Overberg Air Base verlegt. … weiter

Ersatzteilversorgung bis 2030 gesichert Bundeswehr lässt 26 CH-53 GS umrüsten

27.02.2017 - Die Bundeswehr lässt bei Airbus Helicopters 26 schwere Transporthubschrauber auf zukunftssichere Ersatzteile und Bauteile umrüsten, die ihren Betrieb mindestens bis zum Jahr 2030 ermöglichen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App