09.04.2013
FLUG REVUE

Draken International mit kompletter Fighter-Flotte

Mit der Verfügbarkeit von A-4K Skyhawks und MB-339CBs hat Draken International nun über 50 Flugzeuge für Zieldarstellung und Entwicklungsunterstützung in der Flotte.

Draken International A-4K und MB-339CB

Draken International betreibt seit Anfang 2013 auch A-4K Skyhawk (hinten) und MB-339CB (Foto: Draken International).  

 

Das in Lakeland, Florida, beheimatete Unternehmen offeriert seine Dienste vor allem den US-Streitkräften. Dank der modernen Ausstattung der A-4K und der bereits vorhandenen zwei Dutzend MiG-21UM und MiG-21bis könne man Bedrohungsszenarien darstellen die dem Niveau von Fightern der vierten Generation entsprechen, so Draken International.

Im vergangenen Jahr hatte Draken Internatinal in Neuseeland neun Aermacchi MB-339CB Trainer und acht A-4K Skyhawks gekauft. Letzter sind mit dem APG-66-Radar ausgestattet und damit auf einem neuen Stand. Neben den Flugzeugen kaufte die Firma auch umfangreiche Ersatzteilbestände auf.

Draken International sei in der Lage, Feinddarstellungs-Dienste 75 bis 80 Prozent günstiger als vorhandene Militärstaffeln anzubieten, sagte Firmenchef Jared Isaacman.



Weitere interessante Inhalte
DFS übernimmt Fluglotsenausbildung der Bundeswehr

16.01.2017 - Eine Tochter der Deutschen Flugsicherung, die Kaufbeuren ATM Training, hat die Ausbildung der militärischen Flugsicherungskontrollleiter übernommen. … weiter

Mini-Hubschrauber Heer führt Black Hornet ein

16.01.2017 - Auch das deutsche Heer beschafft nun bei Prox Dynamics das Aufklärungssystem PD-100. Der Mini-Hubschrauber wiegt nicht einmal 20 Gramm. … weiter

Neuer Strahltrainer von Leonardo Italien kauft erste M-345

16.01.2017 - Leonardo hat nach dem Jungfernflug einen ersten Vertrag für die Beschaffung des Strahltrainers M-345 durch Italien unterzeichnet. … weiter

Unmanned Aerial Vehicles Vanilla VA001 bleibt über 50 Stunden in der Luft

13.01.2017 - Vanilla Aircraft hat mit ihrem UAV (Unmanned Aerial Vehicle) einen Rekord aufgestellt. In der 50–500 kg Klasse, der mit einem Verbrennungsmotor betriebenen Drohnen war der Flug über zwei Tage ohne … weiter

Tests auf der USS „America“ F-35-Programm: Trump twittert und macht Druck

13.01.2017 - Während die Tests der F-35 Lightning II mit Hochdruck weitergehen, gerät das Programm durch einen Tweet des künftigen US-Präsidenten unter Druck. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App