12.05.2011
FLUG REVUE

EATC erreicht vorläufige Einsatzbereitschaft

Gestern unterzeichneten Vertreter der Partnernationen im niederländischen Eindhoven die Urkunde zur „Initial Operational Capability des European Air Transport Command.

EATC Flagge

Das EATC in Eindhoven koordiniert die Lufttransporteinsätze von Deutschland, Frankreich, Belgien und den Niederlanden (Foto: EATC).  

 

Voraussetzung für formelle Erklärung der vorläufigen Einsatzbereitschaft war, dass nun nach Deutschland auch die Niederlande, Belgien und Frankreich dem Europäischen Lufttransportkommando die Führung ihrer nationalen Lufttransportmittel übertragen haben. Von Eindhoven aus wird jetzt der Einsatz von über 160 Transportflugzeugen geplant.

Seit der Übernahme der Planung für die deutsche Luftwaffe zum 15. Oktober 2010 hat die noch junge Einrichtung bereits 3500 Einsätze veranlasst, darunter auch 35 Betankungseinsätze. 6000 Tonnen Fracht und 110000 Passagiere wurden befördert; 400 Patienten wurden mit aus Eindhoven veranlassten MedEvac-Einsätze unmittelbare (Not)-Hilfe zuteil.

Täglich werden aus den Niederlanden etwa 60 Einsätze veranlasst. Die Niederlande steuerten hierzu mehrere Hercules-Transporter und Tankflugzeuge vom Typ KDC 10 sowie einen Gulfstrem-Jet auf Anfrage bei. Belgien liefert als Beitrag einen Airbus A330 und 11 Hercules-Transporter. Frankreichs Beitrag besteht aus 49 Transall, 31 Transportflugzeugen vom Typ Hercules und Casa 235, drei Airbus A310 und zwei Airbus A340. In etwa gleich groß ist der deutsche Beitrag mit fünf Airbus A310 und 83 Transportflugzeugen vom Typ Transall.

Neben dem Tagesgeschäft soll das EATC Standardisierungsprozesse weiterentwickeln, Einsatzverfahren angleichen und damit insgesamt die Zusammenarbeit der Lufttransportverbände und deren Betankungskomponenten voranzutreiben und für den Einsatz zu verbessern. Damit wird die Einrichtung auch langfristig zu einem Modell militärischer Zusammenarbeit in Europa.



Weitere interessante Inhalte
Taktisches Luftwaffengeschwader 33 Deutsche Tornados üben in Südafrika

21.03.2017 - Vier Tornados der Luftwaffe aus Büchel haben für die Übung „Two Oceans“ auf die Overberg Air Base verlegt. … weiter

Ersatzteilversorgung bis 2030 gesichert Bundeswehr lässt 26 CH-53 GS umrüsten

27.02.2017 - Die Bundeswehr lässt bei Airbus Helicopters 26 schwere Transporthubschrauber auf zukunftssichere Ersatzteile und Bauteile umrüsten, die ihren Betrieb mindestens bis zum Jahr 2030 ermöglichen. … weiter

DFS übernimmt Fluglotsenausbildung der Bundeswehr

16.01.2017 - Eine Tochter der Deutschen Flugsicherung, die Kaufbeuren ATM Training, hat die Ausbildung der militärischen Flugsicherungskontrollleiter übernommen. … weiter

Unbemanntes Aufklärungsflugzeug Erster Luftwaffen-Soldat erreicht 2000 Stunden mit Heron 1

05.01.2017 - Beim allerersten Missionsflug eines Heron 1 war Hauptfeldwebel Fabrice Bergmann bereits Crewmitglied. In Mali wurde er jetzt für 2000 Stunden geehrt. … weiter

Ausbildung von Jetpiloten Luftwaffe: 50 Jahre Pilotenschmiede in Sheppard

05.01.2017 - Wer Jetpilot werden möchte, der kommt an Sheppard nicht vorbei. Dort werden junge Flugschüler der Luftwaffe ausgebildet – und das seit 50 Jahren. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App