05.04.2011
FLUG REVUE

European Air Group will Hubschrauber-Betankungsverfahren standardisieren

Bei ihrem Halbjahrestreffen in Bonn hat die European Air Group unter anderem das Projekt „Forward Air Refueling Point" initiiert, bei dem standardisierte Verfahren zum Betanken von Hubschraubern im Einsatzgebiet erarbeitet werden.

European Air Group Logo

European Air Group  

 

Zielsetzung ist dabei die Sicherstellung der Interoperabilität von Streitkräften in Afghanistan sowie anderen Einsatzgebieten. Dieses Projekt ist nicht nur multinational („combined“) bedeutsam, sondern und vor allem auch Teilstreitkraft-übergreifend („joined“) von besonderem Interesse.

Derzeit ist der Inspekteurs der Luftwaffe, Generalleutnant Aarne Kreuzinger-Janik, Direktor der EAG. Er lobte im Rückblick auf 2010 besonders die Durchführung der gemeinsamen multinationalen Übungen in Norwegen und Deutschland, sowie die Erstellung von Grundlagendokumenten in den Bereichen Flugmedizin und Logistik.

Ursprung der European Air Group war die im Juni 1995 aufgestellte „Franco-British European Air Group" (FBEAG). Im Jahr 1998 trat Italien offiziell mit Unterzeichnung des sogenannten „Intergovernmental Agreement (IGA)“ der EAG bei, gefolgt 1999 von Deutschland, Belgien, Niederlande und Spanien zu der heute noch gültigen Zusammensetzung von sieben EAG-Nationen.

Der Stab der EAG in High Wycombe ist multinational besetzt und besteht aus insgesamt 30 Dienstposten. Deutschland ist mit drei Stabsoffizieren und einem Unteroffizier im Stab der EAG vertreten.



Weitere interessante Inhalte
UN-Mission MINUSMA Heron 1 der Luftwaffe in Mali im Einsatz

02.11.2016 - Am Dienstag um 9:30 Uhr startete eine Heron 1 in Gao zu ihrem ersten operationellen Flug im Rahmen der UN-Mission MINUSMA. … weiter

Luftwaffe Tornados in Incirlik können wieder fliegen

08.10.2016 - Die Luftwaffe hat am Samstag nach einer kleinen Reparatur ihre Tornados in Incirlik wieder für den Aufklärungseinsatz über dem Irak und Syrien freigegeben. … weiter

"Technischer Mangel" Luftwaffe groundet Tornados mit ASSTA 3-Standard

06.10.2016 - Die Luftwaffe hat am Donnerstag den Flugbetrieb mit Tornados der Version ASSTA 3 ausgesetzt. Betroffen davon sind auch die in Incirlik stationierten Maschinen. … weiter

Hercules-Partnerschaft mit Frankreich Deutschland plant C-130J-Beschaffung

05.10.2016 - Als Ergänzung der A400M will Deutschland "vier bis sechs" Lockheed C-130J Hercules beschaffen und diese auf einer französischen Basis stationieren. Eine entsprechende "politische Absichtserklärung" … weiter

Europas neuer Militärtransporter Airbus A400M: Die aktuellen Nutzer

15.09.2016 - Der Militärtransporter A400M von Airbus Defence and Space ist ein viermotoriger Schulterdecker mit Turboprop–Triebwerken. Bisher haben acht Kundennationen insgesamt 174 Flugzeuge bestellt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App