17.03.2010
FLUG REVUE

FairfordF-22 Raptor fliegt beim Air Tattoo

Das modernste Kampfflugzeug der Welt wird seine atemberaubende Vorführung bei der größten militärischen Airshow der Welt vorführen. Die Lockheed Martin F-22 Raptor ist einer der Stars des Royal International Air Tattoo 2010 in Fairford.

F-22 RIAT 2008

 

 

Vor zwei Jahren sollte der Raptor eigentlich schon sein Debüt in Fairford geben, doch die Veranstaltung musste wegen starken Regenfällen abgesagt werden. Nun droht diese Gefahr durch neue Parkflächen nicht, und das Demo-Team der US Air Force kann seine neueste Errungenschaft am 17. und 18. Juli 2010 vorführen. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautet "70 Jahre Battle of Britain". Für das Flugprogramm sind außerdem bereits eine MiG-21 aus Rumänien und eine Boeing 757 der Royal New Zealand Air Force angekündigt. Die RIAT-Veranstalter erwarten insgesamt rund 300 Flugzeuge und Hubschrauber in Fairford. Die FLUG REVUE führt eine Leserreise zu diesem Top-Event durch.



Weitere interessante Inhalte
Versuchsprogramm USAF testet leichte Erdkampfflugzeuge

10.10.2017 - Die US Air Force prüft die AT-6, die A-29, die Scorpion und die AT-802L Longsword auf ihre Eignung als leichtes Erdkampfflugzeug. Eine Beschaffung ist aber alles andere als sicher. … weiter

Der Bestseller aus Fort Worth Top 10: Die größten F-16-Nutzer

03.08.2017 - Mehr als 4500 Exemplare der Lockheed Martin F-16 Fighting Falcon wurden gebaut. Kaum ein anderer westlicher Überschalljäger kann höhere Stückzahlen vorweisen. Wer hat die meisten von ihren Piloten … weiter

US-Präsident zu Besuch in Paris Frankreich begeht Nationalfeiertag mit Luftparade

14.07.2017 - Die Kunstflugstaffel der US Air Force hat am Freitag als Ehrengast an der traditionellen Luftparade über Paris zum französischen Nationalfeiertag teilgenommen. US-Präsident Trump verfolgte den … weiter

Langstrecken-Fallschirmeinsatz über dem Atlantik USAF rettet deutsche Segler aus Seenot

11.07.2017 - Bei einem Langstrecken-Rettungseinsatz sind Froschmänner der US Air Force am 8. Juli auf dem Atlantik zwei deutschen Seglern zu Hilfe gekommen, von denen einer schwere Brandverletzungen erlitten … weiter

Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF