02.12.2012
FLUG REVUE

Flugzeugträgerlegende USS Enterprise außer Dienst gestellt

Am Samstag (1. Dezember) hat die US Navy mit einer Feier in Norfolk ihren ersten nuklearbetriebenen Flugzeugträger aus dem aktiven Betrieb genommen.

Die USS Enterprise war vor über 50 Jahren, am 25. November 1961, offiziell in Dienst genommen worden. Seither hat das Schiff 25 Einsatzfahrten zu Brennpunkten in aller Welt unternommen. Dazu zählten Einsätze wähend der Kuba-Krise 1962, sechs Verlegungen vor die Küste Vietnams sowie Missionen während der Golfkriege. Zuletzt kehrte die Enterprise Anfang November von einer Unterstützungsmission für Afghanistan zum Heimathafen Norfolk zurück.

Über 100.000 Matrosen haben in den letzten fünf Jahrzehnten auf der CVN 65 Dienst getan. Letzter von 23 Kommandanten ist Captain William C. Hamilton Jr., der zur Feier am Samstag neun seiner Vorgänger sowie 12.000 weitere Soldaten und deren Angehörige begrüßen konnte.

Laut Ray Mabus, dem für die Navy zuständigen Staatssekretär im Pentagon, wird der Name „Enterprise“ beim Träger CVN 80, dem dritten der neuen Ford-Klasse, wieder verwendet werden. Es ist dann das neunte Schiff der US Navy mit dieser Bezeichnung.

Eine große Bildergalerie zur Geschichte der USS Enterprise finden Sie in Klassiker der Luftfahrt 8/2012, der hier zu bestellen ist…




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot