11.04.2014
FLUG REVUE

Großübung in den NiederlandenFrisian Flag mit dynamischen Szenarien

Bei der Luftverteidigungsübung über der Nordsee lag der Schwerpunkt der Einsätze liegt bei Großformationen mit mehr als 40 Jets pro Flugperiode und dynamischen Einsatzszenarien.

Eurofighter Frisian Flag 2014

Die Luftwaffe war bei Frisian Flag 2014 mit dem Eurofighter stark vertreten (Foto: Luftwaffe/Metternich).  

 

In täglich wechselnden Übungsszenarien wurden „Blue Forces“ (eigene Kräfte) gegen angreifende „Red Forces“ (feindliche Kräfte) eingesetzt, die Ziele auf dem Festland bekämpfen oder Jets abfangen sollten. All das natürlich nur simuliert, denn mit den an jedem Jet montierten Flight Profile Recordern (FPR) werden neben der Echtzeitüberwachung alle Flugdaten gespeichert und später beim Debriefing ausgewertet.

„Für die Ausbildung unserer Eurofighter-Piloten ist die Übung Frisian Flag ein exzellentes Training “, so formuliert es Oberstleutnant Kai Ohlemacher, Kommandoführer des Taktischen Luftwaffengeschwaders 31 „Boelcke“. „Mit der Expertise der bereits erfahrenen Piloten wird der Nachwuchs an ihre Aufgaben herangeführt. Aber nicht nur für die Piloten ist die Übung eine Herausforderung, auch das Bodenpersonal der Technischen Gruppe kann viel Erfahrung sammeln im Umgang mit unserem Waffensystem Eurofighter außerhalb der Heimatbasis.“

Auch das AAR (Air-to-Air-Refueling)-Training der parallel stattfindenden EART (European Air-to-Air Refueling Training) war wertvoll. Täglich wurden die Einsätze von Frisian Flag in Leeuwarden von der Air Base Eindhoven im Süden der Niederlande unterstützt.

In der ersten Woche waren mit einer KDC-10 der RNLAF (Royal Netherlands Air Force) und mit einem Airbus A310 MRTT der Luftwaffe jeweils ein Tankerflugzeug in die Übungsszenarien eingebunden. Für die zweite Hälfte der Übung war auch eine Boeing KC-767A der Aeronautica Militare Italiana (AMI) an den Übungen beteiligt.



Weitere interessante Inhalte
Hohe Kosten Österreich phast Eurofighter aus

07.07.2017 - Österreich plant radikale Änderungen bei der Luftraumsicherung. Eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ soll ab 2020 die heutige Flotte mit … weiter

Gemeinsames Dach in Toulouse Airbus schließt Konzernumbau ab

04.07.2017 - Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits … weiter

Bundestag-Haushaltsausschuss Grünes Licht für Drohnen

29.06.2017 - Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in der letzten Sitzungswoche vor den Wahlen eine Reihe weiterer Rüstungsprogramme genehmigt. … weiter

Luftwaffen-Transall fliegt im historischen Silber "Silberne Gams" würdigt Penzinger Geschichte der Luftwaffe

31.05.2017 - Die Luftwaffe hat ihre Transall 51+01 im silbernen Farbton der ersten Luftwaffentransporter lackiert, um damit an die 60-jährige Geschichte des LTG 61 in Penzing zu erinnern. … weiter

BAE Systems Erster Eurofighter für Oman präsentiert

16.05.2017 - In Warton feierte BAE Systems am Montag das Roll-out des ersten Eurofighter und des ersten neuen Hawk-Trainers für die Royal Air Force of Oman. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App