09.06.2011
FLUG REVUE

Jagdgeschwader 74 feiert 50. Geburtstag

Zu seinem 50-jährigen Bestehen veranstaltet das Jagdgeschwader 74 heute einen Tag der Offenen Tür. Neben Flugzeugen der Luftwaffe und ausländischer Streitkräfte wird auch die Übung SNAP gezeigt.

Eurofighter JG 74 Sonderanstrich

Zum 50-jährigen Bestehen erhielt ein Eurofighter des Jagdgeschaders 74 eine spezielle Grafik am Heck (Foto: Luftwaffe/Habermeier).  

 

SNAP (Significance of National Air Power) war bereits Bestandteil des Spottertages, zu dem etwa 170 flugzeugbegeisterte Fotografen aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, der Schweiz, Österreich, Slowenien und Italien am Mittwoch nach Neuburg angereist waren. Das Flugprogramm wurde an diesem Tag allerdings durch schlechtes Wetter getrübt.

Die Chronik des Jagdgeschwader 74 (ehemals mit dem Zusatz „Mölders“) begann auf dem im Fliegerhorst Oldenburg. Die dritte Staffel der Waffenschule der Luftwaffe 10 wurde mit dem US-amerikanischen Jagdflugzeug F-86K Sabre ausgerüstet und das Personal für die neuen Aufgaben geschult. Am 1. Oktober 1960 verlegte diese Staffel von Oldenburg nach Leipheim und legten damit den personellen Grundstein zur Aufstellung des neuen Jagdgeschwaders 75.

Nur sieben Monate später erfolgte eine erneute Verlegung des Geschwaders nach Neuburg / Donau. Mit Hinblick auf die der Reduzierung der Jagdgeschwader von sechs auf vier erfolgte gleichzeitig eine Umbenennung in Jagdgeschwader 74, verbunden mit der Indienststellung des Verbandes zum 5. Mai 1961.

Im Augenblick bereitet sich das erste mit dem Eurofighter ausgerüstete Einsatzgeschwader auf seine Beteiligung am Beitrag Deutschlands zur NATO Response Force 2012 vor, ohne dabei die Dauereinsatzaufgaben als Teil der integrierten NATO Luftverteidigung und der Sicherung des deutschen Luftraums außer Acht zu lassen.



Weitere interessante Inhalte
Schon über 400 Flugzeuge im Einsatz Eurofighter: Auslieferungs-Meilensteine

11.04.2017 - Der Eurofighter wird von den Partnerfirmen an den Standorten Getafe (Spanien), Manching (Deutschland), Warton (Großbritannien), und Turin (Italien) endmontiert. … weiter

Luftwaffe Tornados erhalten neuen EloKa-Behälter von Saab

11.04.2017 - Für die Tornados der Luftwaffe wurden 29 neue BOZ-101 EC bei Saab bestellt. … weiter

Luftwaffe Flugbereitschaft – Die Flugzeuge

10.04.2017 - VIP-Flüge, Transporteinsätze und Luftbetankung – die Aufgaben der Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums sind vielfältig. Nach einem Modernisierungsprogramm zu Beginn des Jahrzehnts sind nun … weiter

Taktisches Luftwaffengeschwader 33 Deutsche Tornados üben in Südafrika

21.03.2017 - Vier Tornados der Luftwaffe aus Büchel haben für die Übung „Two Oceans“ auf die Overberg Air Base verlegt. … weiter

Ersatzteilversorgung bis 2030 gesichert Bundeswehr lässt 26 CH-53 GS umrüsten

27.02.2017 - Die Bundeswehr lässt bei Airbus Helicopters 26 schwere Transporthubschrauber auf zukunftssichere Ersatzteile und Bauteile umrüsten, die ihren Betrieb mindestens bis zum Jahr 2030 ermöglichen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App