Kooperationsvereinbarung „Reservistenarbeit“ zwischen der Luftwaffe und Diehl geschlossen

Heute wurde am Rande der internationalen Luftfahrtausstellung in Berlin zwischen der Deutschen Luftwaffe und der Diehl Defence Holding GmbH eine Rahmenvereinbarung über die Förderung der Zusammenarbeit im Bereich der Reservistenarbeit Bw geschlossen.

Die Vereinbarung soll vornehmlich Impulse für die Förderung der engagierten Reservistentätigkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Diehl Defence geben und bestehende Kooperationen zwischen der Bundeswehr und der Wirtschaft ergänzen.

Generalleutnant Dieter Naskrent, Stellvertreter des Inspekteurs der Luftwaffe und Beauftragter für Reservistenangelegenheiten der Luftwaffe, betonte die strategische Bedeutung der Reserve für die Luftwaffe. „Ohne die Reservistinnen und Reservisten ist die Einsatz- und Durchhaltefähigkeit der Streitkräfte in vielen Bereichen eingeschränkt.“

Vor dem Hintergrund des großen Bedarfes an qualifizierten und motivierten Reservistinnen und Reservisten hoffe man nun, mit der gemeinsamen Absichtserklärung von Luftwaffe und Diehl Defence über die Förderung der Reservistenarbeit nicht nur über einen Weg zur Verbesserung der Beorderungslage in der Luftwaffe, sondern zur ganzheitlichen Personalentwicklung bei der Bundeswehr, dem Unternehmen und den Arbeitnehmern/ Reservisten zu verfügen.

Die Kooperationsvereinbarung ist ein weiterer Meilenstein zur Optimierung der Reservistenarbeit. In diesem Kontext weist die Luftwaffe darauf hin, dass weitere Kooperationen im Bereich der Reservistenarbeit auch mit anderen interessierten Unternehmen, Behörden und Einrichtungen angestrebt werden.




Diesen Artikel kommentieren 

Weitere interessante Inhalte
Großübung in den Niederlanden Frisian Flag mit dynamischen Szenarien

11.04.2014 - Bei der Luftverteidigungsübung über der Nordsee lag der Schwerpunkt der Einsätze liegt bei Großformationen mit mehr als 40 Jets pro Flugperiode und dynamischen Einsatzszenarien. … weiter

Alarmrotte in Norddeutschland Eurofighter: 500 Flüge in Wittmund

10.04.2014 - In rund einem Jahr hat der Eurofighter bei der Taktischen Luftwaffengruppe "Richthofen" 500 Starts absolviert. … weiter

Ausbildungsprogramm in Holzdorf Erste CH-53GA-Piloten erhalten Musterberechtigung

02.04.2014 - Der Kommandeur fliegende Verbände Luftwaffe, Generalmajor Helmut Schütz. Hat in Holzdorf die Musterberechtigungen CH-53GA an acht Hubschrauberführer überreicht. … weiter

Ausbildung von Luftwaffen-Technikern in Kaufbeuren Know-how für drei Generationen

Egal ob Phantom, Tornado oder Eurofighter: Jeder Techniker eines Kampfflugzeuges erhielt seine Ausbildung bei der Technischen Schule der Luftwaffe 1 in Kaufbeuren. Gerade beim Eurofighter bieten sich … weiter

Neue Ausbildungswege werden getestet Aviatik-Studium für Luftwaffen-Piloten

Im Vorfeld der Neuausrichtung des fliegerischen Diensts, der einen Bachelor-Abschluss vorsieht, testet die Luftwaffe Alternativen zum Studium an den Universitäten der Bundeswehr in Hamburg oder … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

ILA Berlin Air Show
Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 5-2014?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 05/2014

FLUG REVUE
05/2014
14.04.2014

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Adieu DC-10
- Boeing 787 im Test
- Hubbles Entdeckungen
- US Marines Helikopter
- Fiji Airways
- Probleme deutscher Flughäfen

aerokurier iPad-App