05.12.2012
FLUG REVUE

Luftwaffe erstmals mit Eurofightern in Al Dhafra

Zum ersten Mal nimmt die Luftwaffe mit ihrem neuesten Kampfflugzeug am Advanced Tactical Leadership Course in den Vereinigten Arabischen Emiraten teil.

Eurofighter der Luftwaffe im Flying Display. Foto: © Patrick Hoeveler

Eurofighter der Luftwaffe im Flying Display. Foto: © Patrick Hoeveler  

 

Der 19. ATLC läuft vom 18. November bis 13. Dezember, doch die ersten Crews des Jagdbombergeschwaders 31 „Boelcke“ trafen bereits am 6. November 2012 ein. Der Flug mit Luftbetankung dauerte gut sechseinhalb Stunden.

Das JaboG 31 war bereits 2008 mit dem Tornado in Al Dhafr, um die die Planung und Ausführung von komplexen, multinationalen, verbundenen Luftkriegsoperationen unter möglichst realistischen Einsatzbedingungen zu üben. Insofern gab es Erfahrung für die logistischen Abläufe.

Das für die Verlegung notwendige Material wurde frühzeitig in 35 Seecontainern mit rund 150 Tonnen Fracht beladen und per Seetransport auf den Weg gebracht. Später wurden 17 Container per Lufttransport direkt auf den Militärflugplatz Al Dhafra geflogen.



Weitere interessante Inhalte
Staatsvertrag unterzeichnet Österreich und Schweiz arbeiten beim Luftpolizeidienst enger zusammen

28.09.2017 - Der am Donnerstag unterzeichnete Vertrag erlaubt es den Flugzeugen, verdächtige Luftfahrzeuge in den Luftraum des anderen Landes hinein zu verfolgen. … weiter

Luft-Boden-Rolle Eurofighter testet GBU-48 in Vidsel

21.09.2017 - Auf der Vidsel Test Range in Schweden haben Eurofighter der Luftwaffe die ersten Laser- und GPS-gesteuerten GBU-48-Bomben abgeworfen. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Katar an Eurofightern interessiert

18.09.2017 - Während eines Besuchs im Golfstaat am Sonntag unterzeichneten der britische Verteidigungsminister Sir Michael Fallon und sein katarischer Amtskollege Khalid bin Mohammed al Attiyah eine … weiter

Alpen-Saga Eurofighter in Österreich

18.09.2017 - Österreich will seine Eurofighter der Tranche 1 ausmustern und ab 2020 durch eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ ersetzen. … weiter

Hohe Kosten Österreich phast Eurofighter aus

07.07.2017 - Österreich plant radikale Änderungen bei der Luftraumsicherung. Eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ soll ab 2020 die heutige Flotte mit … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF