09.08.2013
FLUG REVUE

Luftwaffe: Zusätzliche Transall in Dakar

Zur Unterstützung des UN-Einsatzes in Mali hat die Luftwaffe eine weitere C-160 Transall nach Dakar verlegt.

Die Maschine, die keine ESS-Ausrüstung hat, soll zusätzliche Transportflüge in Regionen mit vergleichsweise geringerem Bedrohungspotenzial durchführen.

In Dakar waren bisher zwei deutsche C-160 Transall mit zusätzlicher Schutzkonfiguration (erweiterter Selbstschutz, ESS) am Lufttransportstützpunkt stationiert. Beide Maschinen sind derzeit in Malis Hauptstadt Bamako, um von dort die Transportflüge für MINUSMA (United Nations Multidimensional Integrated Stabilization Mission Mali) durchführen zu können.

Ein zusätzliches Transportflugzeug gleichen Typs mit erweiterter Schutzausstattung steht als Reserve mit einer 72-Stundenbereitschaft in Deutschland bereit.

Die ESS-Konfiguration beinhaltet Maßnahmen zum aktiven und passiven Schutz der Maschinen. Hierzu zählen unter anderen Radarwarnempfänger, Flugkörperwarner, Radar- und Infrarot-Täuschkörper.



Weitere interessante Inhalte
DFS übernimmt Fluglotsenausbildung der Bundeswehr

16.01.2017 - Eine Tochter der Deutschen Flugsicherung, die Kaufbeuren ATM Training, hat die Ausbildung der militärischen Flugsicherungskontrollleiter übernommen. … weiter

Unbemanntes Aufklärungsflugzeug Erster Luftwaffen-Soldat erreicht 2000 Stunden mit Heron 1

05.01.2017 - Beim allerersten Missionsflug eines Heron 1 war Hauptfeldwebel Fabrice Bergmann bereits Crewmitglied. In Mali wurde er jetzt für 2000 Stunden geehrt. … weiter

Ausbildung von Jetpiloten Luftwaffe: 50 Jahre Pilotenschmiede in Sheppard

05.01.2017 - Wer Jetpilot werden möchte, der kommt an Sheppard nicht vorbei. Dort werden junge Flugschüler der Luftwaffe ausgebildet – und das seit 50 Jahren. … weiter

UN-Mission MINUSMA Heron 1 der Luftwaffe in Mali im Einsatz

02.11.2016 - Am Dienstag um 9:30 Uhr startete eine Heron 1 in Gao zu ihrem ersten operationellen Flug im Rahmen der UN-Mission MINUSMA. … weiter

Luftwaffe Tornados in Incirlik können wieder fliegen

08.10.2016 - Die Luftwaffe hat am Samstag nach einer kleinen Reparatur ihre Tornados in Incirlik wieder für den Aufklärungseinsatz über dem Irak und Syrien freigegeben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App