30.06.2010
FLUG REVUE

Luftwaffen-Phantoms beenden Air Policing des des isländischen LuftraumsLuftwaffen-Phantoms beenden Air Policing des isländischen Luftraums

Nach vier Wochen endete der erste Einsatz der Luftwaffe in Island. Die gewonnen Erfahrungen dienen der Vorbereitung für spätere Einsätze.

F-4F Luftwaffe Island

Über den außergewöhnlichen Landschaften Islands waren die F-4F des JG 71 im Juni 2010 im Einsatz (Foto: Luftwaffe)  

 

„Die Premiere war ein Erfolg. Die F-4F Phantom hat demonstriert, dass sie für Air Policing- Aufgaben immer noch hervorragend geeignet ist“, sagte Kontingentführer Oberstleutnant Rupert Ficker-Reißing. Die 140 Soldaten und sechs Phantom des Jagdgeschwaders 71 “R“ (JG 71) konnten ihre Erfahrungen aus Deutschland auch in einer ungewohnten Umgebung nutzen.

Jeden Tag waren vier Einsätze mit je zwei Maschinen geplant. Auch wenn einige Flüge wegen schlechtem Wetter ausfielen, konnten trotz allem viele Flugstunden absolviert werden. Diese dienten der Vorbereitung für mögliche Einsätze, falls unbekannte Flugzeuge im Luftraum über Island gesichtet werden sollten.

Die Phantom werden Island bereits am Freitag verlassen und mit einer Luftbetankung nach Wittmund zurückkehren. Danach ist Packen angesagt. In 52 Containern wird das Material, über 106 Tonnen, wieder verstaut. Das Frachtschiff „Deo Valente“ wird das Material in fünf Tagen nach Wilhelmshaven fahren.

Am Sonntag fliegen die Soldaten zurück nach Deutschland. Ein Airbus der Flugbereitschaft Bundesministerium der Verteidigung wird sie von Keflavik nach Bremen fliegen. Ab Montag beginnt bereits wieder für viele der Alltag in Wittmund beim JG 71 “R“.

Sowohl mit der Unterstützung der Icelandic Defence Agency, als auch mit den Bedingungen in denen die Soldaten ihren Dienst verrichteten, waren alle zufrieden. „Die Unterstützung der isländischen Seite war sehr gut. Besonders die hervorragende Infrastruktur sowie die Flexibilität bei der Nutzung des Luftraums hat uns die Arbeit sehr erleichtert“, sagt Oberstleutnant Ficker- Reißing.



Weitere interessante Inhalte
Luftwaffen-Transall fliegt im historischen Silber "Silberne Gams" würdigt Penzinger Geschichte der Luftwaffe

31.05.2017 - Die Luftwaffe hat ihre Transall 51+01 im silbernen Farbton der ersten Luftwaffentransporter lackiert, um damit an die 60-jährige Geschichte des LTG 61 in Penzing zu erinnern. … weiter

Kommandowechsel Polen und Spanien übernehmen Baltic Air Policing

04.05.2017 - In Ämari und Siauliai wurden die Luftwaffe und die Königlich Niederländischen Luftstreitkräfte bei der Luftraumüberwachung über Estland, Lettland und Litauen abgelöst. … weiter

Schon über 400 Flugzeuge im Einsatz Eurofighter: Auslieferungs-Meilensteine

11.04.2017 - Der Eurofighter wird von den Partnerfirmen an den Standorten Getafe (Spanien), Manching (Deutschland), Warton (Großbritannien), und Turin (Italien) endmontiert. … weiter

Luftwaffe Tornados erhalten neuen EloKa-Behälter von Saab

11.04.2017 - Für die Tornados der Luftwaffe wurden 29 neue BOZ-101 EC bei Saab bestellt. … weiter

Luftwaffe Flugbereitschaft – Die Flugzeuge

10.04.2017 - VIP-Flüge, Transporteinsätze und Luftbetankung – die Aufgaben der Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums sind vielfältig. Nach einem Modernisierungsprogramm zu Beginn des Jahrzehnts sind nun … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App