01.06.2010
FLUG REVUE

Luftwaffen-Tornados beenden „Starex“ in Sardinien

Nach vier Wochen in Decimomannu kehrten die Tornados des Jagdbomberschwaders 32 Ende Mai nach Lechfeld zurück.

Tornado Sunset Sardinien

Die Tornados des JaboG 32 waren den ganzen Mai in Decimomannu (Foto: Luftwaffe).  

 

Für zwei Wochen war das JaboG 32 zur Teilnahme an der Übung Starex von der italienischen Luftwaffe eingeladen worden, bei der unterschiedliche Verfahren in verbundenen Luftkriegsoperationen mit verschiedenartigen Flugzeugmustern zum Einsatz gelangten.

Die Gastgeber warteten hierzu mit unterschiedlichen Waffensystemen, unter anderem dem Eurofighter, Tornado IDS, AMX, F-16 Figthing Falcon, MB 339 und KC-130 auf. Infolge der gemeinsam durchgeführten Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Übungsflüge konnten die teilnehmenden Besatzungen wertvolle Erkenntnisse über die Leistungsfähigkeit der anderen Teilnehmer erlangen und dabei eigene Fähigkeiten einschätzen und optimieren.

Zur Evaluierung aller geflogenen Einsätze, sowie zur Darstellung möglichst detaillierter Flugnachbesprechungen, wurden die Flugzeuge aller Übungsteilnehmer mit Flugprofilrekordern (FPR) ausgestattet, die in Echtzeitübertragung die Flugdaten der Maschinen an eine Bodenstation sandten und damit jede Flugbewegung für jedermann jederzeit verfügbar machten.

Der Schwerpunkt in der zweiten Phase des Kommandos Deci 2010 war der Erwerb oder Erhalt der Befähigung zum Einsatz von Bordkanone und Luft -Boden-Waffen, da dies in Deutschland nicht im erforderlichen Umfang geübt werden kann.

Auf dem Luft-Boden-Schießplatz in Capo Della Frasca an der Westküste Sardiniens wurden unterschiedliche Szenarien zum Waffeneinsatz aus dem Tiefflug oder aus mittleren Höhen mit Übungsmunition getestet.

Sechs ECR-Tornados waren ab dem 29. April 2010 nach Sardinien verlegt worden und weitere ECR- und IDS-Tornados wurden am 3. Mai 2010 aus Lechfeld zum Kommandostart nachgeführt. Außerdem transportierten die Transall insgesamt 43 Tonnen Material für das „Kommando Deci 2010“ auf den Luftwaffenstützpunkt nach Decimomannu.



Weitere interessante Inhalte
DFS übernimmt Fluglotsenausbildung der Bundeswehr

16.01.2017 - Eine Tochter der Deutschen Flugsicherung, die Kaufbeuren ATM Training, hat die Ausbildung der militärischen Flugsicherungskontrollleiter übernommen. … weiter

Unbemanntes Aufklärungsflugzeug Erster Luftwaffen-Soldat erreicht 2000 Stunden mit Heron 1

05.01.2017 - Beim allerersten Missionsflug eines Heron 1 war Hauptfeldwebel Fabrice Bergmann bereits Crewmitglied. In Mali wurde er jetzt für 2000 Stunden geehrt. … weiter

Ausbildung von Jetpiloten Luftwaffe: 50 Jahre Pilotenschmiede in Sheppard

05.01.2017 - Wer Jetpilot werden möchte, der kommt an Sheppard nicht vorbei. Dort werden junge Flugschüler der Luftwaffe ausgebildet – und das seit 50 Jahren. … weiter

UN-Mission MINUSMA Heron 1 der Luftwaffe in Mali im Einsatz

02.11.2016 - Am Dienstag um 9:30 Uhr startete eine Heron 1 in Gao zu ihrem ersten operationellen Flug im Rahmen der UN-Mission MINUSMA. … weiter

Luftwaffe Tornados in Incirlik können wieder fliegen

08.10.2016 - Die Luftwaffe hat am Samstag nach einer kleinen Reparatur ihre Tornados in Incirlik wieder für den Aufklärungseinsatz über dem Irak und Syrien freigegeben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App