01.06.2010
FLUG REVUE

Luftwaffen-Tornados beenden „Starex“ in Sardinien

Nach vier Wochen in Decimomannu kehrten die Tornados des Jagdbomberschwaders 32 Ende Mai nach Lechfeld zurück.

Tornado Sunset Sardinien

Die Tornados des JaboG 32 waren den ganzen Mai in Decimomannu (Foto: Luftwaffe).  

 

Für zwei Wochen war das JaboG 32 zur Teilnahme an der Übung Starex von der italienischen Luftwaffe eingeladen worden, bei der unterschiedliche Verfahren in verbundenen Luftkriegsoperationen mit verschiedenartigen Flugzeugmustern zum Einsatz gelangten.

Die Gastgeber warteten hierzu mit unterschiedlichen Waffensystemen, unter anderem dem Eurofighter, Tornado IDS, AMX, F-16 Figthing Falcon, MB 339 und KC-130 auf. Infolge der gemeinsam durchgeführten Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Übungsflüge konnten die teilnehmenden Besatzungen wertvolle Erkenntnisse über die Leistungsfähigkeit der anderen Teilnehmer erlangen und dabei eigene Fähigkeiten einschätzen und optimieren.

Zur Evaluierung aller geflogenen Einsätze, sowie zur Darstellung möglichst detaillierter Flugnachbesprechungen, wurden die Flugzeuge aller Übungsteilnehmer mit Flugprofilrekordern (FPR) ausgestattet, die in Echtzeitübertragung die Flugdaten der Maschinen an eine Bodenstation sandten und damit jede Flugbewegung für jedermann jederzeit verfügbar machten.

Der Schwerpunkt in der zweiten Phase des Kommandos Deci 2010 war der Erwerb oder Erhalt der Befähigung zum Einsatz von Bordkanone und Luft -Boden-Waffen, da dies in Deutschland nicht im erforderlichen Umfang geübt werden kann.

Auf dem Luft-Boden-Schießplatz in Capo Della Frasca an der Westküste Sardiniens wurden unterschiedliche Szenarien zum Waffeneinsatz aus dem Tiefflug oder aus mittleren Höhen mit Übungsmunition getestet.

Sechs ECR-Tornados waren ab dem 29. April 2010 nach Sardinien verlegt worden und weitere ECR- und IDS-Tornados wurden am 3. Mai 2010 aus Lechfeld zum Kommandostart nachgeführt. Außerdem transportierten die Transall insgesamt 43 Tonnen Material für das „Kommando Deci 2010“ auf den Luftwaffenstützpunkt nach Decimomannu.



Weitere interessante Inhalte
Bundestag-Haushaltsausschuss Grünes Licht für Drohnen

29.06.2017 - Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in der letzten Sitzungswoche vor den Wahlen eine Reihe weiterer Rüstungsprogramme genehmigt. … weiter

Luftwaffen-Transall fliegt im historischen Silber "Silberne Gams" würdigt Penzinger Geschichte der Luftwaffe

31.05.2017 - Die Luftwaffe hat ihre Transall 51+01 im silbernen Farbton der ersten Luftwaffentransporter lackiert, um damit an die 60-jährige Geschichte des LTG 61 in Penzing zu erinnern. … weiter

Kommandowechsel Polen und Spanien übernehmen Baltic Air Policing

04.05.2017 - In Ämari und Siauliai wurden die Luftwaffe und die Königlich Niederländischen Luftstreitkräfte bei der Luftraumüberwachung über Estland, Lettland und Litauen abgelöst. … weiter

Schon über 400 Flugzeuge im Einsatz Eurofighter: Auslieferungs-Meilensteine

11.04.2017 - Der Eurofighter wird von den Partnerfirmen an den Standorten Getafe (Spanien), Manching (Deutschland), Warton (Großbritannien), und Turin (Italien) endmontiert. … weiter

Luftwaffe Tornados erhalten neuen EloKa-Behälter von Saab

11.04.2017 - Für die Tornados der Luftwaffe wurden 29 neue BOZ-101 EC bei Saab bestellt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App