29.11.2010
FLUG REVUE

Luftwaffen-Tornados haben Afghanistan verlassen

Mit dem letzten Start um 9.40 Uhr Ortszeit endete am Samstag der Aufklärungseinsatz für die deutschen Tornados über Afghanistan.

Tornado Mazar-e Sharif

Am 27. November 2010 rollten die Tornados der Luftwaffe in Mazar-e Sharif zum Rückflug nach Deutschland an den Start (Foto: Luftwaffe).  

 

Nachdem in den vorangegangenen Tagen fleißig an den Maschinen letzte Hand zu Wartungsarbeiten angelegt wurde, brauchten die Flugzeugtechniker nun nur noch wenige Handgriffe um die mit 9,5 Tonnen Kerosin beladenen Recce-Tornados startklar zu machen. Mit vier statt den üblichen zwei Treibstoffbehältern erreicht der Tornado ein Startgewicht von fast 21 Tonnen.

Nach einer Flugzeit von dre Stunden und zwanzig Minuten landeten die Jets in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Während des ersten Überführungstages hatte eine KC-135 Stratotanker der US Air Force die Tornados mit dem notwendigen Treibstoff versorgt.

Der Weiterflug nach einer Übernachtung erfolgte mit Unterstützung der neuen Airbus A 310 Tankflugzeuge (MRTT) der Flugbereitschaft. Nach einem weitern Stop in Decimomannu werden die Tornados am Dienstagmorgen von Verteidigungsminister zu Guttenberg und einer hochrangigen Delegation aus der Luftwaffenführung auf dem Fliegerhorst Jagel, der Heimat des Aufklärungsgeschwader 51 “Immelmann“, erwartet.



Weitere interessante Inhalte
Taktisches Luftwaffengeschwader 33 Deutsche Tornados üben in Südafrika

21.03.2017 - Vier Tornados der Luftwaffe aus Büchel haben für die Übung „Two Oceans“ auf die Overberg Air Base verlegt. … weiter

Ersatzteilversorgung bis 2030 gesichert Bundeswehr lässt 26 CH-53 GS umrüsten

27.02.2017 - Die Bundeswehr lässt bei Airbus Helicopters 26 schwere Transporthubschrauber auf zukunftssichere Ersatzteile und Bauteile umrüsten, die ihren Betrieb mindestens bis zum Jahr 2030 ermöglichen. … weiter

DFS übernimmt Fluglotsenausbildung der Bundeswehr

16.01.2017 - Eine Tochter der Deutschen Flugsicherung, die Kaufbeuren ATM Training, hat die Ausbildung der militärischen Flugsicherungskontrollleiter übernommen. … weiter

Unbemanntes Aufklärungsflugzeug Erster Luftwaffen-Soldat erreicht 2000 Stunden mit Heron 1

05.01.2017 - Beim allerersten Missionsflug eines Heron 1 war Hauptfeldwebel Fabrice Bergmann bereits Crewmitglied. In Mali wurde er jetzt für 2000 Stunden geehrt. … weiter

Ausbildung von Jetpiloten Luftwaffe: 50 Jahre Pilotenschmiede in Sheppard

05.01.2017 - Wer Jetpilot werden möchte, der kommt an Sheppard nicht vorbei. Dort werden junge Flugschüler der Luftwaffe ausgebildet – und das seit 50 Jahren. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App