26.03.2013
FLUG REVUE

Oberstleutnant Frank Gräfe neuer Kommodore des JG 74

Das Jagdgeschwader 74 (JG 74) hat einen neuen Kommodore. Nach fünf Jahren folgt Oberstleutnant Frank Gräfe auf Oberst Andreas Pfeiffer.

Jagdgeschwader 74 Wappenbild

Wappenbild Jagdgeschwader 74. Foto und Copyright: Luftwaffe / Toni Dahmen  

 

Als optischer Höhepunkt der Übergabezeremonie flogen vier Eurofighter als Diamantformation über die wolkenverhangene Basis Zell, um Oberst Pfeiffer zu verabschieden und den neuen Kommodore Oberstleutnant Gräfe zu begrüßen.

Oberst Pfeiffer selbst flog kürzlich bei seinem letzten Übungsflug mit dem Kampfjet zugleich die 10.000ste Flugstunde des Jagdgeschwaders im Eurofighter. An seine neue Arbeitsstätte als Luftwaffenattachée in London wird er von nun an als Passagier fliegen.

 „Untrennbar mit dem Namen Pfeiffer sei die erfolgreiche Teilnahme bei der internationalen Großübung Red Flag in Alaska im Jahre 2012 verbunden“, stellte Generalmajor Robert Löwenstein, Kommandeur der 1. Luftwaffendivision fest. Des weiteren wurde vor wenigen Wochen in Schleswig die NATO–Überprüfung Forceval mit Bestnoten absolviert.

Auf den neuen Kommodore warten bereits große Aufgaben. So wird das JG 74 am 27. März 2013 die Flugbetriebsstaffel Lechfeld aufstellen und ab dem 1. April 2013 für den Flugbetrieb auf dem Lechfeld zuständig sein.

Im kommenden Jahr 2014 wird die Landebahn auf dem Neuburger Fliegerhorst saniert und das bedeutet, dass der Flugbetrieb mindestens zehn Monate lang nach Lechfeld ausgelagert werden muss.

Als militärische Aufgaben nannte der ehemalige Referent für den Eurofighter im Verteidigungsministerium die Zusammenarbeit zwischen den Geschwadern. Im Sommer 2013 wird auch die Alarmrotte in Norddeutschland auf den Eurofighter umrüsten und der Einsatzverband sei außerdem wieder für die Eingreiftruppe der NATO-Response Force gemeldet.



Weitere interessante Inhalte
Schon über 400 Flugzeuge im Einsatz Eurofighter: Auslieferungs-Meilensteine

11.04.2017 - Der Eurofighter wird von den Partnerfirmen an den Standorten Getafe (Spanien), Manching (Deutschland), Warton (Großbritannien), und Turin (Italien) endmontiert. … weiter

Luftwaffe Tornados erhalten neuen EloKa-Behälter von Saab

11.04.2017 - Für die Tornados der Luftwaffe wurden 29 neue BOZ-101 EC bei Saab bestellt. … weiter

Luftwaffe Flugbereitschaft – Die Flugzeuge

10.04.2017 - VIP-Flüge, Transporteinsätze und Luftbetankung – die Aufgaben der Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums sind vielfältig. Nach einem Modernisierungsprogramm zu Beginn des Jahrzehnts sind nun … weiter

Taktisches Luftwaffengeschwader 33 Deutsche Tornados üben in Südafrika

21.03.2017 - Vier Tornados der Luftwaffe aus Büchel haben für die Übung „Two Oceans“ auf die Overberg Air Base verlegt. … weiter

Ersatzteilversorgung bis 2030 gesichert Bundeswehr lässt 26 CH-53 GS umrüsten

27.02.2017 - Die Bundeswehr lässt bei Airbus Helicopters 26 schwere Transporthubschrauber auf zukunftssichere Ersatzteile und Bauteile umrüsten, die ihren Betrieb mindestens bis zum Jahr 2030 ermöglichen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App