09.07.2013
FLUG REVUE

Prinz Harry jetzt Apache-Kommandant

Nach drei Jahren hat sich der britische Royal beim Army Air Corps zum Kommandanten des Kampfhubschraubers Apache hoch gearbeitet.

Prinz Harry Apache 2013

Prinz Harry bestand beim 3 Regiment des Army Air Corps seine Prüfung als Apache-Kommandant (Foto: Crown Copyright)  

 

Wie das Verteidigungsministerium in London gestern mitteilte hat Captain Harry Wales den abschließenden, sechsstündigen Überprüfungsflug erfolgreich absolviert. Dabei musste er als Verantwortlicher einen Einsatz führen, der von der Basis in Wattisham aus über die Ostküste nach Newcastele, dann nach Carlisle und zurück über Manchester und Liverpool führte. Auf dem Programm standen ein simulierter Tiefflugangriff auf RAF Spadedam, simulierte technische Probleme und kurfristige Auftragsänderungen.

Prinz Harry absolvierte vor drei Jahren zunächst eine Umschulung auf den Apache und dann die Ausbildung zum Copiloten/Borschützen, die er als Lehrgangsbester abschloss. Im September 2012 war er mit der 662 Squadron beretis in Afghanistan im Einsatz.



Weitere interessante Inhalte
Dassault Aviation Entwicklung des Rafale Standard F4 beginnt

23.03.2017 - Der französische Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian hat die Entwicklung des F4-Standards der Rafale freigegeben. Er soll ab 2023 verfügbar sein. … weiter

Taktisches Luftwaffengeschwader 33 Deutsche Tornados üben in Südafrika

21.03.2017 - Vier Tornados der Luftwaffe aus Büchel haben für die Übung „Two Oceans“ auf die Overberg Air Base verlegt. … weiter

US-Kampfhubschrauber Boeing liefert 268 AH-64E Apache

20.03.2017 - Boeing hat vom Pentagon einen neuen Fünfjahresvertrag für die Lieferung von insgesamt 268 AH-64E Apache erhalten. 24 davon gehen in den Export. … weiter

Kampfhubschrauberregiment 36 Tiger-Verlegung nach Mali hat begonnen

16.03.2017 - Mit dem Straßentransport von Fritzlar nah Leipzig hat die Verlegung von vier Kampfhubschraubern des Heeres für den UN-Einsatz MINUSMA begonnen. … weiter

Marineflieger P-3C Orion zurück bei „Atalanta“

16.03.2017 - Die Deutsche Marine stellt der EU-Operation „Atalanta“ zum wiederholten Mal einen Seefernaufklärer zur Verfügung. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App