19.02.2014
FLUG REVUE

Vorstellung in ScamptonRed Arrows mit neuem Leitwerksdesign

Das Kunstflugteam der Royal Air Force hat für seine 50. Saison das Design der Hawk-Trainer leicht geändert.

Red Arrows Tail 2014

Das Seitenleitwerk der Hawks wurde für die Saison 2014 umlackiert. Die Flugzeugsilhouetten zeigen Gnat und Hawk (Foto: Crown Copyright 2014/MOD-SAC Craig Marshall).  

 

IN DIESEM ARTIKEL

Ein neues rot-weiß-blaues Seitenleitwerk in Form des Union Jack soll „the Best of British“ repräsentieren und die Rolle der Red Arrows als Botschafter Großbritanniens und öffentliches Gesicht der RAF betonen. Laut Squadron Leader Jim Turner ist das Design der beste Kompromiss, denn eine komplette Neulackierung der Flugzeuge wäre zu teuer gewesen.

Die Red Arrows, die im Mai 1965 mit dem Gnat-Trainer ihren ersten Auftritt hatten, werden auch in der nun anstehenden 50. Saison ein großes Programm abwickeln. Von Mai bis September stehen etwa 85 Auftritte in neun Ländern auf dem Plan.

Neben den neun Piloten umfasst das Team etwa 120 Mann Unterstützungspersonal, vom Fotografen und Techniker bis hin zum Fahrer und der Verwaltung.


WEITER ZU SEITE 2: Die Auftritte der Red Arrows 2014

1 | 2 |     


Weitere interessante Inhalte
BAE arbeitet an Verbesserungen Hawk-Demonstrator fliegt in Warton

09.06.2017 - BAE Systems hat den Erstflug seines im Februar auf der Airshow in Bengaluru vorgestellten Advanced Hawk durchgeführt. Der Jettrainer hat neue Systeme und einen geänderten Flügel. … weiter

Neues Raketentriebwerk Reaction Engines baut SABRE-Teststand

09.05.2017 - Das britische Luft- und Raumfahrtunternehmen plant ab 2020 Bodentests mit dem Hybridtriebwerk SABRE. … weiter

Nationale Fluggesellschaft der Schweiz Swiss: Die Flotte

04.05.2017 - Die Flotte der Swiss umfasst momentan 79 Flugzeuge. Zum Einsatz kommen bei der Schweizer Airline acht unterschiedliche Muster. … weiter

BAE Systems und HAL Advanced Hawk vorgestellt

15.02.2017 - Auf der Aero India in Bengaluru präsentieren BAE Systems und Hindustan Aeronatics ihren gemeinsam verbesserten Jettrainer Advanced Hawk. … weiter

Neues Museum "Bristol Aerospace" öffnet im Sommer Letzte Concorde rollt ins Museum

08.02.2017 - Die letztgeflogene Concorde, Werknummer 216, Kürzel "Alpha Foxtrot" steht künftig in Bristol geschützt unter dem Dach eines neuen Luftfahrtmuseums. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App