05.09.2014
FLUG REVUE

Antonow An-30BRussischer Open-Skies-Flug über Deutschland

Eine Gruppe russischer Inspektoren flog am 3. September im Rahmen des Vertrages über den Offenen Himmel (OH-Vertrag) einen Beobachtungsflug über Deutschland.

An-30B Open Skies 2014

Die russischen Luftstreitkräfte nutzen die Antonow An-30B für Open-Skies-Flüge (Foto: Bundeswehr/Brüsehaber).  

 

Wie die Bundeswehr am Freitag mitteilte, war dies bereits der 3. Open-Skies-Flug durch Russland über Deutschland im Jahr 2014. Der Flug wurde erstmals mit dem im September 2013 zertifizierten digitalen Sensor durchgeführt. Er war in einer Antonow An-30B der russischen Luftstreitkräfte installiert.

Bei dem Flug auf einer im Voraus vereinbarten Route waren auch fünf deutsche Soldaten des Zentrums für Verifikationsaufgaben der Bundeswehr an Bord des Flugzeuges, um die strikte Einhaltung der abgestimmten Flugparameter und die Anwendung der im Vertrag vorgesehenen Beobachtungsgeräte zu kontrollierten.

Der Inspektionsflug erfolgte von Köln nach Wunstorf und weiter über Norddeutschland und dann zurück nach Köln. Er war eine Routinemaßnahme im Rahmen des Abkommens Open Skies (zu deutsch: Vertrag über den offenen Himmel). Die Aufnahmen, die dabei gemacht wurden, werden allen Open-Skies-Nationen zur Verfügung gestellt. Es wurden nur digitale Fotoaufnahmen gemacht, keine Radar- oder Infrarot-Aufnahmen.

Der Vertrag über den Offenen Himmel war im Jahr 1992 in Helsinki von 27 Teilnehmerstaaten der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa unterzeichnet worden. Sein Ziel ist die Festigung der gegenseitigen Verständigung und des Vertrauens. Russland hat den Vertrag am 26. Mai 2001 ratifiziert.



Weitere interessante Inhalte
Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

15.05.2017 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

03.05.2017 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Doppeldecker-Oldie mit Turboprop-Power Antonow An-2-100 schleppt Rekordlast

11.04.2017 - Eine auf ein modernes MS-14-Turboproptriebwerk umgerüstete Antonow An-2 hat als An-2-100 einen neuen Nutzlastrekord aufgestellt. … weiter

Neuer Transporter Antonow An-132D startet zum Erstflug

31.03.2017 - Am Freitag ist die An-132D vom Flugplatz Swjatoschin zu ihrem Jungfernflug gestartet. Der Transporter wird mit Unterstützung aus Saudi-Arabien entwickelt. … weiter

Ost-Riesen Antonows größte Frachter

23.03.2017 - Schwerste Lasten und schlechteste Pisten? Wenn es beim eiligen Frachttransport in Krisengebiete ums Ganze geht, springen Spezialairlines aus der Ukraine und Russland mit ihren Antonow-Frachtern ein. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App