08.10.2015
FLUG REVUE

Bundesheer unterstützt CTBTOS-70 als Testträger für Atomdetektoren

Mit einem S-70-Hubschrauber unterstütze das Bundesheer die in Wien ansässige Organisation des Vertrags über ein umfassendes Verbot von Nuklearversuchen.

S-70 Bundesheer Atomdetektoren-Flug Sept 2015

Mit einer S-70 aus Langenlebarn unterstützte das Bundesheer die Organisation des Vertrags über ein umfassendes Verbot von Nuklearversuchen (Foto: Bundesheer/Pusch).  

 

15 Experten aus neun Mitgliedsstaaten nahmen seitens der Organisation an einem Feldtest teil. Dazu wurden in einen S-70 Black Hawk-Transporthubschrauber mehrere Gerätekomponenten und spezielle Kameras zur Detektion von radioaktiven Quellen sowie zur Gewinnung von geophysikalischen Daten eingebaut.

S-70 Atomdetektoren Kabine September 2015 Bundesheer

Für die Versuche wurde die S-70 des österreichischen Bundesheeres mit Geräten zur Detektion von radioaktiven Quellen ausgerüstet (Foto: Bundesheer/Pusch).  

 

Damit konnten umfangreiche Messungen aus der Luft ausgeführt werden. Es ging darum, die am Katastrophen-Übungsplatz "Tritolwerk" platzierten  radioaktiven Quellen aufzuspüren. Durch diesen Test konnte die CTBTO neue Erkenntnisse in der Entwicklung von luftgestützen Sensoren gewinnen. Zudem kam es zu einem umfangreichen Erfahrungsaustausch zwischen den Experten des Bundesheeres und den Vertretern der Organisation. 

Die Organisation des Vertrags über das umfassende Verbot von Nuklearversuchen (Comprehensive Nuclear-Test-Ban Treaty Organization) ist eine noch nicht aktive internationale Organisation, die mit Inkrafttreten des Kernwaffenteststopp-Vertrages (CTBT) ihre Arbeit aufnehmen und die Einhaltung dieses Vertrages überwachen wird. Bis zum Inkrafttreten des Kernwaffenteststopp-Vertrages ist die sogenannte CTBTO-Vorbereitungskommission mit Sitz in Wien damit beauftragt, ein weltweites Kontrollnetz aufzubauen.



Weitere interessante Inhalte
Nördlichste Airline der Welt Air Greenland im Wandel

09.11.2016 - Air Greenland ist die profitable Lebensader Grönlands, steht aber vor großen Veränderungen. … weiter

Sikorsky Erste Truppenversuche mit der CH-53K abgeschlossen

24.10.2016 - Das US Marine Corps hat bei Sikorsky in West Palm Beach die erste Phase der Truppenversuche mit den neuen Schwerlasthubschrauber King Stallion durchgeführt. … weiter

Sikorsky 1000. H-60M Black Hawk für die US Army

14.10.2016 - Sikorsky hat am Donnerstag in Stratford die 1000. H-60M an die amerikanischen Heeresflieger übergeben. Der Transporthubschrauber soll noch bis 2070 in Dienst bleiben. … weiter

Sikorsky Letzte MH-60R an Australien übergeben

13.09.2016 - Die Royal Australian Navy hat bei einer Feier in Nowra formell ihre letzte „Romeo“ Seahawk in Empfang genommen. Alle wurden im Zeit- und Kostenrahmen geliefert, so der Hersteller. … weiter

Farnborough Air Show Waffensystem für die Sikorsky Black Hawk

12.07.2016 - Sikorsky will bis zum Jahresende seine Black Hawk mit einem neuen Waffensystem zertifiziert haben. Als Testhubschrauber dient eine S-70i aus polnischer Produktion. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App